Baby schläft nur an der Brust ein

Baby schlaeft nur an der Brust ein

Was gibt es Schöneres als das eigene zufriedene Baby im Schlaf beobachten zu können? Als junge Eltern werdet ihr diesen Anblick bestimmt lieben. Allerdings kann sich das Einschlafen auch richtig kompliziert gestalten. Zum Beispiel wenn das Baby nur an der Brust einschläft. Egal zu welcher Tages- und Nachtzeit (am Tag oder abends) euer Baby schläft nur durch Nuckeln an der Brust. was anfangs natürlich richtig niedlich ist, kann später zur Herausforderung werden. Deshalb ist gezieltes Abstillen wichtig, sodass dem Aufenthalt in der Krippe später nichts im Wege steht.

Schläft das Baby nur an der Brust ein?

Kennt ihr diese Situation: Euer Baby schläft nur an der Brust ein? Egal was ihr probiert, euer Baby nimmt keinen Schnuller, schreit und weint. Der einzige Ausweg ist das beruhigende Nuckeln an der Brust. Was für den kleinen Wonneproppen beruhigend und schön ist, kann für die Mutter langsam zur Sorge werden. Schließlich wirst du Abstillen müssen und das Nuckeln sollte schon längst beendet sein. Also, was tun? In erster Linie, sollten die Nerven behalten werden. Nur nicht den Mut verlieren. In den meisten Fällen stabilisiert sich die Lage von allein. Das eine Baby entwickelt sich schneller und das andere Baby schläft nur an der Brust ein. Allerdings besteht in den meisten Fällen kein echter Grund zur Sorge.

Wie abgewöhnen – Baby schläft nur an der Brust ein

Schläft das Baby nur an der Brust ein, handelt es sich um eine anspruchsvolle Phase für Vater und Mutter. Seid dennoch nachsichtig mit dem eigenen Nachwuchs. Betrachtet dieses Verhalten als Zeichen des Vertrauens und der engen Bindung. Jedes Kind reagiert anders und das Nuckeln ist mehr oder minder stark ausgeprägt. Ihr könnt den Schnuller in Abständen anbieten und beobachten. Baut jedoch keinen zu starken Druck auf. Andernfalls könnte das gewünschte Ziel leicht ins Negative (Verweigerung) getrieben werden.

Am Tag und Abends: Wenn das Baby nur an der Brust einschläft

Euer Baby schläft nur durch Nuckeln an der Brust ein und ihr möchtet dies ändern? Natürlich ist das Alter des Kindes entscheidend. Bei Babys ist dies absolut normal, danach handelt es sich noch immer um einen Reflex und anschließend sollte dies von allein geregelt werden. Schläft das Baby nur an der Brust ein, kann dies natürlich belastend sein. Denn als junge Mutter wirst du nicht ständig und ausschließlich für dein Kind „zur Verfügung“ stehen können, Fragt euch also, wie abgewöhnen und welche Alternativen gibt es.

Was tun?

Bevor euer Kind die Krippe besucht, muss beendet werden, dass euer Baby nur an der Brust einschläft. Bietet das Fläschchen an, testet einen Schnuller und macht das Kinderbettchen attraktiv. Singt ein Schlaflied, redet eurem Schatz gut zu und zeigt die erforderliche Geduld. Ihr werdet sehen, dass dies die besten Mittel sind. Dass euer Baby nur an der Brust einschläft, gehört somit der Vergangenheit an. Aber die Phase von „Baby nimmt keinen Schnuller“ zu „Baby möchte auf Schnuller nicht verzichten“ wird folgen. Auch hier wird eure Geduld wieder auf eine harte aber liebenswerte Probe gestellt.

2.40 / 5 (10 Stimmen)