Ist Ihr Baby ein Bauchschläfer?

Ist Ihr Baby ein Bauchschlaefer?

Dass ein Baby ein Bauchschläfer ist, bedeutet, dass es oft auf dem Bauch liegt und in dieser Position auch schläft. Das bedeutet aber keineswegs etwas Schlechtes. Man sagt ja, dass man ein Baby nach Möglichkeit oft drehen sollte, um eine schöne Kopfform zu bekommen. Aber das Baby kann durchaus auch auf den Bauch gelegt werden. Dabei muss man jedoch darauf achten, dass es in einem Schlafsack liegt und man auf ein Bauchschläferkissen zurückgreift. Am besten jedoch ist es, das Baby einfach mit dem Köpfchen zur Seite zu drehen. Ein Baby als Bauchschläfer ist bestimmt nichts Schlimmes. Es gibt wirklich Schlimmeres auf der Welt, als solch einen Zustand.

Wenn das Kind so gut in den Schlaf kommt, ist es kein Problem, wenn das Baby ein Bauchschläfer ist. Dann wird es dem Kind dennoch an nichts mangeln und es kann ihm sehr gut in der Position gehen. Als Bauchschläfer sollte das Baby optimalerweise auf einer Matratze liegen, die weich ist. Es sollte auch die Möglichkeit haben, überschüssige Milch loszuwerden. Das geht aber nur wenn man ihm eine gute Position bietet. Diese sollte stets von der Mutter kontrolliert werden. Oft kommen Babys in Rückenlage gar nicht zur Ruhe und dann lohnt es sich einmal eine solche Position zu testen.

Wie legt man ein Baby als Bauchschläfer hin?

Das Baby kann im Bett vorsichtig gedreht werden. Es wird sich bemerkbar machen, wenn diese Position nicht bequem ist. Wer gern mit dem eigenen Baby kuschelt, wird es ebenfalls auf seine Brust oder seinen Bauch legen und dann kann es beruhigt einschlafen, weil es die Herztöne der Mutter oder des Vaters als beruhigend empfindet. Das Baby kann als Bauchschläfer auf einem Bauchschläferkissen gebettet werden. Darauf und im Schlafsack kann es nun eine sehr bequeme Position einnehmen und wird endlich in einen ruhigen Schlaf finden.

Nun machen sich aber viele Eltern sorgen, dass die Windel ausläuft. Sollte es bei Ihnen auch so sein und die Windel läuft aus, könnte das Problem an der Windel an sich liegen. Ihre Windel läuft aus? Hier können Sie beruhigt werden. Es gibt mittlerweile qualitativ so hochwertige Windeln, dass diese kaum noch auslaufen. Zudem haben Sie zusätzlich die Möglichkeit eine Unterlage unter das Bettlaken zu legen, so dass der Urin von der Matratze ferngehalten werden kann.

Das Baby muss zur Ruhe kommen!

Sie haben festgestellt, dass ihr Baby ein Bauchschläfer ist? Babys wissen selbst am besten, wie sie gut schlafen. Sie als Eltern sind angehalten, ihrem Baby so viel Komfort wie möglich zu geben. Es ist gar nicht so wichtig, wie das Baby schläft, sondern das es überhaupt schläft. Babys schlafen sich groß und das wird auch bei ihrem Spross so sein. Sollte ihr Baby ein Bauchschläfer sein, dann lassen Sie es einfach.

0 / 5 (0 Stimmen)