Was tun, wenn das eigene Kind nicht spricht?

Was tun, wenn das eigene Kind nicht spricht

Als Mutter oder Vater wirst du im Hinblick auf die individuelle Entwicklung deines Kindes immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Es entwickelt sich zwar jedes Kind anders und vielleicht beobachtest du in deinem Umfeld, dass das Nachbarskind oder das Kind deiner Freundin kann schneller laufen, als dein Kind, oder manche Kinder krabbeln, andere überspringen diese Phase komplett. Doch gibt es auch Auffälligkeiten, die unbedingt von einem Kinderarzt begutachtet werden sollten. Als Elternteil kannst du viel Einfluss auf eine positive und altersgerechte Entwicklung deines Kindes nehmen und dir steht Hilfe zu! Mit 3 Jahren kristallisieren sich Entwicklungsstörungen heraus, denn wenn das Kind nicht spricht, ist das in diesem Alter nicht die Norm.

Kind spricht nicht – was tun?

Zu solchen Auffälligkeiten zählt zum Beispiel die Sprachentwicklung deines Kindes. Wenn das Kind nicht spricht, bekommen viele Eltern großen Druck, da die meisten Kleinkinder nur zu gerne vor sich hin brabbeln. Mit 3 Jahren sollten Kinder bei der jährlichen Kontrolluntersuchung beim Kinderarzt bereits 20-50 Wörter sprechen können auch schon Zwei-Wort-Kombinationen sicher verwenden können. Verstehen können sollte dein Kind zu diesem Zeitpunkt bereits 250 Wörter. Wenn du auch das Gefühl hast, dass dein Kind aber alles versteht, aber nicht spricht, ist das schon ein Alarmzeichen. Wenn das Kind aber alles versteht und sich nicht selbst äußern kann, bzw. keine Kommunikation möglich ist, wird es von Zeit zu Zeit immer schwieriger. Wenn das Kind nicht spricht, wird der Kinderarzt eventuell besondere Maßnahmen verordnen, um das Kind zum Sprechen zu animieren. Hilfreich sind in diesem Fall Logopädie oder auch Ergotherapie.

Die Ursachen für das verzögerte Sprechen müssen unbedingt ergründet werden. Liegt beim Kind ein Trauma vor oder handelt es sich gar um eine Autismus-Spektrum-Störung? Es muss sich nicht um ein Trauma handeln, welches von der Familie herrührt. Bitte warte nicht zu lange und schildere dem Kinderarzt deine Beobachtungen? Wie verhält sich dein Kind im Kindergarten? Wie verhält sich dein Kind Fremden gegenüber? Kann man feststellen, dass das Kind einfach fremdelt und Fremden gegenüber verschlossen ist und das Kind nicht spricht? Welche Ursachen hat dies? Ist dein Kind im Kindergarten kommunikativ und nimmt am sozialen Leben in der Einrichtung aktiv teil?

Hilfe für Eltern von stummen oder erstummten Kindern

Bitte lass dich nicht entmutigen, wenn dein Kind nicht spricht! Es gibt viele Möglichkeiten, wie man deinem Kind in seiner Situation Hilfen zukommen lassen kann. Manchmal kann auch eine Eltern-Kind-Therapie nicht schaden, da hier die Bindung gestärkt werden kann. Es gibt traumatische Ereignisse im Leben deines Kindes und auch für dich, in manchen Fällen ist die Geburt nicht einfach, es kam zu Komplikationen und allein dies kann schon für ein Trauma verantwortlich gewesen sein.

Bei manchen Geburten läuft nicht alles reibungslos, Kaiserschnitt-Kinder leiden häufiger unter Anpassungsstörungen, wenn sie auf die Welt geholt werden. Auch daher kann es herrühren, dass ein Kind nicht spricht. In manchen Fällen hat das Kind allerdings schon gesprochen und spricht nicht mehr. Den Grund sollte unbedingt ein Kinderpsychiater erörtern. In einem sozialpädiatrischen Zentrum kann eine Störungen wie Autismus ausgeschlossen werden. Wenn das Kind nicht spricht, muss es psychisch und physisch untersucht werden, um die richtige Therapie verordnen zu können.

0 / 5 (0 Stimmen)