Was tun wenn die Nabelschnur abgefallen ist?

Was tun wenn die Nabelschnur abgefallen ist?

Die Nabelschnur ist eine wichtige Verbindung zwischen Mutter und ungeborenen Kind. Hierüber empfängt das Kind im Bauch der Mutter nicht nur wichtige Nährstoffe, die die Schwangere mit der Nahrung aufnimmt, sondern es wird über die Nabelschnur auch Sauerstoff ausgetauscht. Ist das Baby auf die Welt gekommen, kann es für den frisch gebackenen Vater ein aufregender Moment sein, die Nabelschnur durchtrennen zu dürfen.

Bevor die Nabelschnur abfällt…

Direkt nach der Geburt hat das Baby nach dem Durchtrennen der Nabelschnur noch einen kleinen Stumpf am Bauch. Wichtig ist, dass der Rest des Nabels nicht an der Windel scheuert. Wenn der Nabelstumpf kontinuierlich an die Windel reibt, kann es sein, dass der Nabelstumpf blutet oder auch Eiter austritt. Dem kann man vorsorgen, indem man die Windel einfach am oberen Bund umschlägt, sodass sie unter dem Bauchnabel bei Neugeborenen endet.

Der Nabelstumpf benötigt keine besondere Pflege, er sollte nur vor Verunreinigungen durch Urin oder Stuhl geschützt und trocken gehalten werden. Eine Entzündung macht sich durch rote Stellen rund um den Stumpf bemerkbar. Wenn das Baby weint wenn diese Körperregion berührt wird, Flüssigkeit austritt, es blutet oder gar Eiter austritt, suchen Sie bitte einen Kinderarzt auf.

Kann ich etwas tun um den Prozess zu beschleunigen?

Bei manchen Kindern ist der Nabelrest abgefallen wenn sie erst wenige Tage auf der Welt sind, bei anderen dauert dieser Prozess etwas länger. Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie die Hebamme oder den Kinderarzt ob etwas getan werden muss. In den meisten Fällen ist es kein Problem, wenn auch der Nabelrest abgefallen ist, wenn das Kind bereits drei Wochen auf der Welt ist. Wichtig ist nur, dass Sie als Eltern darauf achten, dass der Nabel mitsamt Stumpf trocken gehalten werden. Nie dürfen Sie Öle , Flüssigkeit oder fettende Cremes um diese Region verwenden, bevor der Nabelrest abgefallen ist. Wenn der Nabelrest trocken gehalten wird, wird der Prozess der Ablösung schnell von statten gehen.

Die Nabelschnur ist abgefallen, was tun?

Nach der Geburt kümmert sich in der Regel die begleitende Hebamme um die erste Pflege des abgetrennten Nabels. Wenn der Nabel bei Neugeborenen abgetrennt wurde, ist die kleine Stelle am Bauch des Kindes besonders empfindlich. Zunächst bleibt ein Rest, der sogenannte Stumpf des Nabels noch am Baby, dieser löst sich aber innerhalb der ersten beiden Lebenswoche ganz von alleine und fällt ab. Oft bemerken es Eltern nicht, dass die Nabelschnur abfällt. Fürs Kind ist dieser körpereigene Prozess völlig schmerzfrei, das Baby weint dann nicht. Ist die Nabelschnur abgefallen, bleibt der Bauchnabel als Narbe zurück.

Viele Eltern fragen sich: „Die Nabelschnur ist abgefallen, wann baden wir unser Baby?“ Wenn der Nabel abgefallen ist, steht einem Bad nichts im Wege. Um den Heilungsprozess zu unterstützen, sollte der Nabel aber dennoch weiterhin trocken gehalten werden. Verzichten Sie daher bitte auf Cremes und Öle in der Nabelregion. Auch wenn die Nabelschnur abfällt, kann sich der Nabel in den ersten Wochen noch entzünden. Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie die Hebamme nach Rat. Diese kann den jungen Eltern auch sagen, wann baden für das Kind nachdem der Nabelrest abgefallen ist, unproblematisch ist.

5 / 5 (1 Stimmen)