Babypflegeprodukte: Infos rund um die ideale Babypflege

Infos rund um die ideale Babypflege

Ihr habt Fragen rund um Babypflegeprodukte? Ihr möchtet wissen, welche Marken die die beste Babypflegeprodukte Auswahl hat und welche nach der Geburt und in den ersten Monaten am besten geeignet sind, dann steht ihr mit all diesen offenen Fragen nicht allein da.

Welche Babypflegeprodukte sind für mein Kind die beste Wahl?

Alle werdenden Eltern fragen sich, angefangen bei der besten gesundheitlichen Versorgung vor allem, welche Babypflegeprodukte für die noch junge Haut am besten geeignet sind und auf gar keinen Fall in den Augen brennt. Ihr fragt euch sicherlich wo und was ihr in den ersten Monaten benötigt, ob man all die Sachen auch online bestellen kann, um schlicht und ergreifend Zeit zu sparen, und natürlich welche Marken welche Babypflegeprodukte anbieten.

Was ist für Neugeborene geeignet und wo ist wirklich nichts Künstliches enthalten, das Produkt also ganz ohne Chemie und nur mit natürlichen, unschädlichen Bestandteilen? Um euch hierbei ein wenig unter die Arme zu greifen, kannst du zusammen mit deinem Partner hier nachlesen, was du wirklich braucht und erhältst auch die eine oder andere Empfehlung für Babypflegeprodukte, die für Neugeborene und auch für das Kleinkindalter geeignet sind. Wobei sicherlich direkt nach der Geburt die Pflege des Kindes noch am spannendsten und neuesten ist, gerade weil man alles noch nicht so ganz genau weiß, wenn es das erste Kind ist.

Welche Bestandteile sind wichtig für Babypflegeprodukte?

Es gibt verschiedenste Babypflegeprodukte verschiedener Marken, all sind sie kindgerecht gestaltet und auf den ersten Blick versteht man meistens erst nicht, was sie von den normalen Pflegemitteln unterscheidet. Babypflegeprodukte sind insgesamt betrachtet viel sensitiver als normale Mittel. Sie haben wenige bis gar keine Zusatzstoffe und sind deswegen für das Kind besonders gesund und die Haut des Kindes wird nicht schon gleich zu Anfang schädigenden Einflüssen ausgesetzt, wenn du die richtigen Babypflegeprodukte verwendest.

Ganz wichtig: Du musst nicht in eine Apotheke um die passenden Babypflegeprodukte zu bekommen, es gibt sie inzwischen auch in sehr guter Qualität in jedem handelsüblichen Drogeriemarkt in der Kinderabteilung.
Auf keinen Fall sollten die Babypflegeprodukte Parabene enthalten. Wirf hierzu einfach einen Blick auf die Inhaltsangabe deiner Babypflegeprodukte. Es handelt sich hierbei um Konservierungsstoffe, die auf Babys Haut nichts zu suchen haben, denn im Endeffekt können sie sich sogar auf den Hormonhaushalt auswirken.

Tenside sollten ebenfalls nicht enthalten sein, denn die können den Hautschutzmantel entfernen und sorgen so schnell für Irritationen auf der Haut, vielleicht sogar bei Eltern und Kind. Das wurde nicht nur in einem Test nachgewiesen.

Apropos, es kann eine echte Hilfe für dich/euch sein, wenn ihr einen Blick in das eine oder andere Ergebnis aus einem Test für Babypflegeprodukte nachlest, hier erfährt man unglaublich viel über die einzelnen Vorteile und Bestandteile der Babypflegeprodukte. Zu diesem Thema könnt Ihr euch auch sehr gut beraten lassen, wenn Ihr den Weg in eine Apotheke macht, oder du befragst zu diesem Thema deinen Kinderarzt.

Kann man einen Gewinner küren? Gibt es einen Test oder eine Empfehlung für beste Babypflegeprodukte?

Welche Creme und welches Shampoo für euer Baby das richtige ist, findet ihr idealerweise durch die Anwendung heraus. Babys Haut und Haare sagen dir, was gut ist und was nicht. Aber es kann auch nicht schaden einen Test durchzulesen oder selbst einen Test durchzuführen, um die schonendste und am besten schützendste Pflege zu finden und somit die beste Babypflegeprodukte Auswahl treffen zu können und das am besten ganz ohne Chemie und schnell und einfach beim online bestellen von der Couch aus.

Besonderer Aufmerksamkeit kommt oft dem Po, dem Gesicht des Kindes zu, entweder weil der Po ständig wund ist oder das Gesicht, weil es am stärksten den Umwelteinflüssen ausgesetzt ist. Hierfür kannst du bedenkenlos spezielle Produkte für diese Region nehmen, oder auch ein Baby-Öl auftragen, um den besten Schutz zu bieten. Frag auch nach einer Empfehlung in deinem Bekanntenkreis oder nach einer Empfehlung deiner Hebamme. Achte einfach auch darauf, dass möglichst wenige Zusatzstoffe verwendet werden.

0 / 5 (0 Stimmen)