Schwangerschaftsbandagen – Stützgürtel für den ganzen Körper

Schwangerschaftsbandagen – Stuetzguertel fuer den ganzen Koerper

Während deiner Schwangerschaft nimmst du durch dein wachsendes Baby, die wachsende Brust, das Fruchtwasser und die Plazenta einiges an Gewicht zu. Diese Gewichtszunahme und das Hormon Progesteron, welches für die Lockerung deiner Bänder, der Muskulatur und des Gewebes zuständig ist, führen dazu, dass dein Körper in eine Fehlhaltung kommt. Da sich das Gewicht hauptsächlich an deinem Bauch ansammelt, gleichst du dies durch ein Hohlkreuz aus. Dies führt zu Verspannungen und Schmerzen. Zur Unterstützung deiner Muskulatur und zur Beibehaltung deiner normalen, gesunden Körperhaltung gibt es eine so genannten Schwangerschaftsbandage, auch Stützgurt oder Bauchgurt genannt.

Warum benötige ich eine Schwangerschaftsbandage?

Wie schon erwähnt, hilft dir die Bandage, deine Muskulatur und deinen Rücken zu entlasten. Eine gesunde Körperhaltung wird gefördert und sie gibt dir ein Gefühl von Sicherheit und Komfort. Viele Frauen haben für dich bereits eine gute Erfahrung mit dem Stützgurt gemacht. Das breite Bauchband unterstützt den Uterus und die schmaleren Bänder verteilen das Gewicht des Uterus auf den gesamten Körper. Ab wann und wie lange du den Bauchgurt benutzt, ist dir selbst überlassen. Am meisten Sinn macht er ab dem dritten Trimenon und kann auch noch nach der Geburt zu Unterstützung und Stabilisierung getragen werden.

Schwangerschaftsbandage auf Rezept oder über die Krankenkasse

Sobald du unter Rückenbeschwerden und Schmerzen leidest, solltest du dich mit deinem Frauenarzt in Verbindung setzen. Oft werden die Bandagen verschrieben und man kann sie entweder günstiger erworben oder sie werden sogar komplett von der Krankenkasse übernommen. Da die Bandage als Hilfsmittel eingetragen ist ist diese von den Krankenkassen bezuschussungsfähig. Sollte dir dieses Prozedere jedoch zu umständlich sein, kannst du dir eine Schwangerschaftsbandage auch einfach im Internet kaufen. Hier gibt es verschiedene Modelle zu humanen Kosten.

Schwangerschaftsbandagen im Test

Im Netz findest du, wie schon gesagt, eine große Auswahl an Bauchstützen. Welche die beste Schwangerschaftsbandage für dich ist, musst du ausprobieren. Die Erfahrung hat gezeigt, dass nicht jede Frau mit jedem Stützgurt zurecht kommt. Im Schnitt, schneiden diese alle gut ab und haben alle die gleiche Funktion – deine Körperhaltung zu unterstützen und Schmerzen zu verhindern. Warum also auf eine Schwangerschaftsbandage verzichten?

Einige Fragen zum Thema „Schwangerschaftsbandage“ haben wir nun beantwortet. Ab wann solltest du dich um eine Bauchstütze also kümmern? Auf jeden Fall, sobald du Schmerzen oder Verspannungen bekommst. Am meisten Sinn macht eine Bauchstütze dann, wenn dein Bauch in eine rein passt. Solltest du dir schon zu Beginn der Schwangerschaft eine kaufen, kann es passieren, dass diese später zu groß, zu klein oder zu unbequem für dich ist.

Solltest du keine auf Rezept bekommen, hast du immer noch eine sehr große Auswahl an günstigen Bauchstützen, die die Kosten nicht sprengen und trotzdem sehr gut bewertet sind. Finde vielleicht in einem Shop wie Amazon.de die beste Schwangerschaftsbandage für dich!

5 / 5 (1 Stimmen)