Kann Durchfall ein Schwangerschaftsanzeichen sein?

Ist Durchfall ein Schwangerschaftsanzeichen?

Es gibt unterschiedliche Schwangerschaftsanzeichen und dazu kann auch Durchfall gehören. Oft berichten Frauen, dass sie sich allgemein nicht gut fühlen. Sie erleiden Blähungen, Magenkrämpfe, Bauchschmerzen und Übelkeit. Auch Erbrechen kann besonders am Anfang sehr oft auftreten. Ob nun auch Durchfall ein Schwangerschaftsanzeichen ist, muss man abwägen. Es kann auch andere Ursachen dafür geben. Besonders am Anfang einer Schwangerschaft hat der Körper viel zu tun. Er stellt sich auf das Baby im Bauch ein und dann kann es auch vermehrt zu Kopfschmerzen kommen. Zudem kann man mehr Ausfluss als sonst wahrnehmen. Diese Anzeichen müssen aber immer noch nicht mit einer Schwangerschaft im Zusammenhang stehen. Dennoch kann man oft lesen, dass es Frauen gibt, die als erstes Schwangerschaftsanzeichen Durchfall wahrgenommen haben. Sie hatten eine Zeit lang damit zu kämpfen und es wurde dann besser.

Was ist zu tun?

Sollte man beim Schwangerschaftsanzeichen Durchfall aufhören zu Essen? In keinem Fall. Man braucht die Lebensmittel und natürlich ist es auch wichtig zu trinken. Sowohl am Morgen als auch abends kann es zu den typischen Anzeichen kommen. Ein Schwangerschaftsanzeichen wie Durchfall sollte aber dennoch durch einen Arzt abgeklärt werden. Dauert das Schwangerschaftsanzeichen Durchfall zu lange an, dann kann es zu Komplikationen kommen. Es kann passieren, dass man dehydriert und das wird nicht nur für die Schwangere selbst, sondern auch das Baby zu einem ernsten Problem.

Eigentlich sind alle Probleme wie Blähungen, Magenkrämpfen oder allgemeinen Bauchschmerzen auch sehr zehrend. Man fühlt sich nicht gut und wenn dann auch noch Übelkeit oder Erbrechen hinzukommen, sollte man immer schnell einen Arzt aufsuchen. Weiß man noch nicht, ob man schwanger ist, dann muss dies geklärt werden. Beim Gynäkologen kann man hierzu einen Schwangerschaftstest durchführen lassen. Auf das Ergebnis kann man sich in der Regel verlassen. Wird also eine Schwangerschaft festgestellt, dann kann es durchaus ein Schwangerschaftsanzeichen wie Durchfall geben. Wichtig ist, dass man sich dann beraten lässt, wie man zu reagieren hat. Der Frauenarzt kann auch klären, ob Kopfschmerzen oder vermehrter Ausfluss normal sind.

Wie bekommt man schnell Antworten?

Was machen die meisten Frauen, wenn sie eine Durchfallerkrankung als Schwangerschaftsanzeichen interpretieren? Sie suchen nach Erklärungen das Internet. Durchfalls als Schwangerschaftsanzeichen kann am Morgen oder auch abends auftreten. In diesem Fall muss man versuchen das durchstehen. Gut ist, dass die meisten Schwangerschaftsanzeichen schon nach kurzer Zeit wieder nachlassen. Man muss sich also nicht die ganze Schwangerschaft hindurch damit quälen. Solange man dennoch viel trinkt, wird es nicht so schlimm sein. Man sollte auch möglichst normal weiter essen, um das Baby ausreichend zu versorgen.

Natürlich gibt es auch Hilfsmittel, auf die man zurückgreifen kann. Inwieweit diese für eine schwangere Frau geeignet sind, sollte vorher mit dem Arzt abgeklärt werden. das gilt natürlich auch für einen etwaigen Durchfall als Schwangerschaftsanzeichen. Ist der Frauenarzt nicht verfügbar, kann man sich auch an den Hausarzt wenden. Dort sollte man nur auf jeden Fall mitteilen, dass man schwanger ist. So kann die Medikation entsprechend eingestellt werden.

0 / 5 (0 Stimmen)