Plötzlich schwanger – was ist zu tun?

Ploetzlich schwanger – was ist zu tun?

Viele Frauen hoffen sehnsüchtig auf eine Schwangerschaft, die aber unter dem eigenen Erwartungsdruck oft nicht eintreten will. Während aber manche Frauen sich nun sehr über ein Baby freuen würden, so werden nicht wenige Frauen plötzlich schwanger, ohne überhaupt an eine Schwangerschaft gedacht zu haben. Was jetzt zu tun ist, wenn man plötzlich schwanger ist, ohne sich ein Kind zu wünschen, erklären wir in diesem Beitrag.

Anzeichen einer Frühschwangerschaft nach erschütternder Diagnose

Wenn eine Frau beim behandelnden Frauenarzt eine Diagnose erhält, ist die Möglichkeit einer Schwangerschaft oft sehr gering. Diese Diagnosen können vielseitig sein. Nicht wenige Paare leiden sehr unter den Diagnosen, die oft ein Leben ohne Baby bedeuten.

Aber auch wenn Sie eine Diagnose erhalten haben, die die Aussicht auf ein Kind schmälern, gibt es dennoch die Hoffnung auf ein Baby. Tatsächlich gibt es viele Frauen, die trotz pco Diagnose, trotz Unfruchtbarkeit oder auch trotz Azoospermie plötzlich schwanger sind. Auch Kinder, die trotz Pille gezeugt werden, sind längst keine Seltenheit mehr. Manchmal liegen falsche Diagnosen von Ärzten vor, manchmal sind es Fehler in der Einnahme der Pille, die eine Schwangerschaft möglich machen.

Plötzlich schwanger mit 40 – was nun?

Durch verschiedene Umstände kommen Frauen heute immer später in die Menopause. Der Körper verändert sich durch die gegebenen Umwelteinflüsse, sodass der Körper der Frau länger fruchtbar bleibt. Deshalb ist es heute nicht mehr verwunderlich, wenn eine Frau mit über 40 plötzlich schwanger ist.
Ausfluss bedeutet dann häufig in diesem Alter längerer Zyklus oder schwanger. Schieben Sie daher solche Begebenheiten nie auf die mögliche Menopause. Die Anzahl der Frauen, die mit 40 noch ein Baby bekommen, wird von Jahr zu Jahr mehr.

Was nun, wenn man bemerkt, das man plötzlich schwanger ist?

Mediziner können in den seltensten Fällen eine hundertprozentige Prognose über die Zukunft eines Patienten machen. Auch wenn Sie in der Vergangenheit eine Diagnose erhalten haben, die das Austragen eines Kindes scheinbar unmöglich machen, sollten Sie auf Ihren Körper hören. Wenn Sie trotz pco, trotz Pille oder trotz Azoospermie Anzeichen wie zum Beispiel Ausfluss verspüren, die darauf hindeuten könnten, dass Sie ein Kind erwarten, sollten Sie diese Anzeichen ernst nehmen. Vereinbaren Sie bitte schnell einen Termin bei Ihrem behandelnden Gynäkologen.

Wenn die Menstruation ausbleibt, kann dies ein längerer Zyklus oder schwanger bedeuten. In jedem Fall sollten Sie sich dann von einem Arzt untersuchen lassen um alle Eventualitäten ausschließen zu können.

Bleiben Sie gelassen

Trotz Unfruchtbarkeit plötzlich schwanger? Dies kommt tatsächlich häufiger vor als man meint. Die meisten Frauen haben nun in der Frühschwangerschaft große Angst, dass Aufgrund der früheren Diagnose etwas mit dem ungeborenen Kind passieren könnte. Wenn Sie sich engmaschig von Ihrem Arzt untersuchen lassen, können Sie ein Risiko in den besonderen neun Monaten einer Frau gering halten.
Bleiben Sie in dieser Zeit einfach ruhig, vertrauen Sie auf den Mediziner und nehmen Sie seine Ratschläge ernst.

Genießen Sie die aufregende Zeit

Wenn Sie plötzlich schwanger sind, ist das sicherlich zunächst ein Schock für Sie. Nach dieser Diagnose kann die Erwartung eines Kindes viele Veränderungen mit sich bringen. Jedoch sollten Sie diese besonderen neun Monate einfach genießen und sich daran erfreuen.

0 / 5 (0 Stimmen)