Schwanger, aber die Fruchthöhle ist leer

Schwanger, aber die Fruchthoehle ist leer

Eine leere Fruchthöhle nennt man auch Windei. Es handelt sich um eine fehl angelegte Schwangerschaft. Meistens endet diese in einer Fehlgeburt. Ist die Fruchthöhle leer, wird dies meist in der 5. SSW, 6. SSW, 7. SSW oder 8. SSW festgestellt. Es kommt darauf an, wann die Schwangere zum Frauenarzt geht.

Was passiert bei einer normalen Schwangerschaft?

Bei einer Schwangerschaft wird eine Eizelle von einer Samenzelle befruchtet. Erbinformationen von Mutter und Vater werden neu miteinander kombiniert. Die Eizelle wandert nach der Befruchtung in die Gebärmutter. Dort nistet sie sich ein. Nun startet die Zellteilung. Ein Embryo entsteht und die Plazenta entwickelt sich. In der 5. SSW spürt die Frau erste Anzeichen der Schwangerschaft. In der 6. SSW beginnen die Schwangerschaftsbeschwerden. Ab der 7. SSW beginnt der Embryo sich zu bewegen. Man kann in der 8. SSW das Gesicht erkennen und der Embryo kann den Kopf heben.

Was ist genau passiert, wenn die Fruchthöhle leer ist?

Ist die Fruchthöhle leer, ist die Schwangerschaft fehlerhaft angelegt. Die Eizelle wurde befruchtet, wandert in die Gebärmutter und nistet sich ein. Es kommt aber nicht zur Zellteilung, also entsteht kein Embryo. Die Fruchthöhle ist leer. Man nennt dies auch Windei, Abortivei, Molenei oder Windmole. Wirkliche Ursachen gibt es nicht. Ist die Fruchthöhle leer, kommt es in den meisten Fällen zu Blutungen und einer Fehlgeburt. Vorher ist man trotzdem schwanger und hat trotzdem Schwangerschaftssymptome. Der HCG steigt. Treten die Blutungen nicht ein, wird die leere Fruchthöhle in der 5. SSW, 6.SSW, 7. SSW oder 8. SSW von einem Frauenarzt beim Ultraschall festgestellt. Häufig wird erstmal abgewartet, ob Blutungen eintreten. Eine Ausschabung ist nicht immer notwendig. Nur wenn die Schwangerschaft nicht vollständig abgeht oder der HCG weiter steigt, muss eine Ausschabung gemacht werden.

Gibt es Symptome, wenn die Fruchthöhle leer ist?

Ist die Fruchthöhle leer, hat die Schwangere keine Symptome. Du bist trotzdem schwanger und hast trotzdem Schwangerschaftssymptome. Der HCG steigt. Kommt es nicht zur Fehlgeburt, stellt der Frauenarzt fest, dass kein Embryo vorhanden ist. Die Fruchthöhle und Gebärmutter sind nicht größer geworden. Eine Eihülle ist vorhanden, doch die Fruchthöhle ist leer. Es kann kein Herzschlag festgestellt werden. Aus einem Windei entwickelt sich kein Baby. Ursachen gibt es nicht. Zellen des Embryos wachsen nicht oder stellen die Entwicklung ein. Wie oft es dazu kommt, dass die Fruchthöhle leer ist, weiß man nicht genau. Oftmals wird die Schwangerschaft gar nicht bemerkt, da es schon vorher zu Blutungen kommt. Bei den dokumentierten Fehlgeburten sind etwa ein Drittel auf eine leere Fruchthöhle zurückzuführen.

Was passiert, wenn der Frauenarzt feststellt, dass die Fruchthöhle leer ist?

In den meisten Fällen wartet der Frauenarzt ab, ob eine Fehlgeburt eintritt. Ist dies nicht der Fall, kann er eine Ausschabung machen. Die Gebärmutterschleimhaut und das Windei werden aus der Gebärmutter entfernt. Eine erneute Schwangerschaft ist kein Problem. Sobald alle Schwangerschaftssymptome verschwunden sind und der Zyklus wieder normal ist, kannst du wieder schwanger werden.

4.71 / 5 (7 Stimmen)