Fehlgeburt ohne Ausschabung

Fehlgeburt ohne Ausschabung

Der Wunsch nach einem Kind steckt in fast jeder Frau. Aber leider endet eine Schwangerschaft nicht immer mit der Geburt eines Kindes, sondern auch in ca. 20% der Fälle mit einem Abort. Eine Fehlgeburt kann sich verschieden andeuten. Oft bemerkten schwangere Frauen dies nicht. Sie denken, dass sie ihre Regel einfach mal eher haben. Die Frage steht nun im Raum, wie ist mein Verhalten nach einer Fehlgeburt? Gibt es überhaupt eine Fehlgeburt ohne Ausschabung?

Fehlgeburt ohne Ausschabung – verhalten nach Fehlgeburt

Die Risiken einer Fehlgeburt liegen bei 15-20%. Oft beginnt es mit starken Unterleibsschmerzen. Sicherlich denkst du nicht daran, dass sich dadurch ein Abort ankündigen könnte. In den ersten zwölf Wochen kann es aber leider doch zu Fehlgeburten kommen. Gibt es das überhaupt eine Fehlgeburt ohne Ausschabung?
Von einer Fehlgeburt spricht man wenn der Fötus weniger als 500 Gramm an Gewicht hat. Eine Totgeburt ist dagegen ein Baby mit einem Gewicht über 1 Pfund. Auf jeden Fall sollten Sie immer einen Arzt zurate ziehen und sich evtl. eine Krankschreibung für sich in Erwägung ziehen. Es gibt auch Fehlgeburten ohne Ausschabung. Oft regelt es der Körper von allein. Es kann zu einem natürlichen Verlauf eines Abgangs kommen. Dieser kündigt sich mit starken Bauchkrämpfen an. Es kommt zu Blutungen, bei dem der Fötus mit abgeht. Unterschiedlich stark sind die Anzeichen dann da, dass es sich nicht um die normale Monatsblutung handelt. Es können doch mehr Gewebestücken vorhanden sein als normal. Das ist aber nur, wenn die Schwangerschaft in einem sehr frühem Stadium ist.
Einen Arzt Ihres Vertrauens sollten sie immer aufsuchen, wenn Krämpfe und Blutungen länger anhalten zudem verbunden mit Fieber. Es können Entzündungen in der Gebärmutter sein und Reste der Schwangerschaft da sein. Dann ist leider eine Ausschabung unerlässlich, es ist in dem Fall nicht möglich eine Fehlgeburt ohne Ausschabung zu beenden. Aber auch medikamentöser Abgang ist möglich, der Abort kann aber auch hier bis zu mehreren Tagen dauern und von Unterleibsschmerzen begleitet sein.

Schwanger werden nach Fehlgeburt und Eisprung nach Fehlgeburt

Die Frage wie lange eine Blutung nach einer Fehlgeburt ohne Ausschabung dauert, kann so einfach nicht beantwortet werden. Wann kann man wieder schwanger werden? Schätzen Sie gemeinsam mit Ihrem Arzt und Ihrem Partner die Risiken bei einer erneuten Schwangerschaft ein. Wichtig ist es auch, dass deine Fehlgeburt ohne Ausschabung abgehandelt werden konnte.
Eine Schwangerschaft nach einer Fehlgeburt richtet sich auch danach, wie dein Zyklus sich wieder einpendelt. Das ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Der Eisprung nach einer Fehlgeburt kann sich einfach schon nach zwei Wochen wieder ereignen. Schwanger werden nach Fehlgeburt kann also recht schnell gehen, wenn die Frau alle Unannehmlichkeiten verkraftet hat.

Wie lange ist eine Blutung nach einer Fehlgeburt ohne Ausschabung?

Sicherlich richtet sich eine erneute Schwangerschaft nach dem Zyklus der betroffenen Frau. Sie muss sich auch erst einmal seelisch wieder erholen und da wäre doch eine Krankschreibung von Vorteil. Leichter ist es natürlich auch, wenn eine Fehlgeburt ohne Ausschabung stattfand, dann geht es schneller mit einer neuen Schwangerschaft.

4.13 / 5 (8 Stimmen)