Eine Fehlgeburt in der fünften Schwangerschaftswoche

Eine Fehlgeburt in der fuenften Schwangerschaftswoche

In der fünften Schwangerschaftswoche ist das Risiko sehr hoch, eine Fehlgeburt zu erleiden. Eine werdende Mutter hat daher die ersten Wochen große Angst, ihr Baby zu verlieren. Durch verschiedene Gründe ist das Risiko einer Fehlgeburt in der 5. Schwangerschaftswoche enorm hoch. In dieser Zeit entscheidet sich, ob dein Körper den Embryo annimmt oder ob er ihn abstoßen wird. In der fünften Schwangerschaftswoche ist der Embryo drei Wochen alt. Er ist eine Art kleiner, länglicher Wurm, der Nervenzellen aufgebaut hat.
Der Embryo macht eine sensible Phase des Wachstums durch.

Die möglichen Ursachen einer Fehlgeburt in der 5. SSW

Es gibt verschiedene Faktoren, die eine Fehlgeburt begünstigen. Die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt in der fünften SSW erhöht sich durch gesundheitliche Probleme der Mutter, durch eine Infektion oder einer Gebärmuttermissbildung. Genetische Ursachen durch Chromosommutation, machen einen Embryo nicht lebensfähig. Manche Medikamente lösen eine Fehlgeburt aus, hier unbedingt vor der Einnahme den Arzt zu Rate ziehen. Auch Alkohol und Drogenkonsum schadet Mutter und Kind, diese Mittel sollten grundsätzlich vermieden werden. Der gesamte Lebensstil entscheidet über eine Fehlgeburt. Häufig merken Frauen nicht, dass sie Schwanger sind, denn wie lange eine Blutung dauert oder wann sie einsetzt, hängt vom Hormonhaushalt ab.

Wie sieht das aus, wenn eine Fehlgeburt in der 5. Ssw stattfindet?

In den meisten Fällen passiert ein Abgang, ohne das die Frau es bemerkt, das passiert vor der Einnistung der Eizelle. Eine werdende Mutter sollte auf die Symptome ihres Körpers achten und diese Warnsignale erkennen. Die Typischen Anzeichen einer Geburt gehen zurück und eine plötzliche Blutung setzt ein.
Die Symptome einer Fehlgeburt in der 5. Schwangerschaftswoche sind ähnlich die einer Eileiterschwangerschaft. Bei krampfartigen Unterleibsschmerzen sollte man sofort den Arzt aufsuchen. Es besteht Lebensgefahr für Mutter und Kind.

Diagnostik und Therapie beim Arzt

Bei einer Ultraschalluntersuchung wird der Arzt eine Fehlgeburt erkennen. Er bestimmt auch die Entzündungswerte der Schwangerschaftshormone im Blut. Wenn eine Fehlgeburt in der fünften SSW passiert ist, besteht die Therapie aus der Ausschabung der Gebärmutter. Dabei werden die Gewebereste aus der Gebärmutter ausgeschabt.

Fehlgeburt in der 5. Schwangerschaftswoche, ohne Ausschabung

Der Abgang kann auf natürliche Weise erfolgen, ohne Ausschabung. Bei diesem natürlichen Abgang wird gewartet, bis das Schwangerschaftshormon sinkt. Es können einige Tage oder Wochen vergehen, bis dieser Vorgang in Gang gesetzt wird. Bauchkrämpfe und Blutungen sind ein Anzeichen dieses Prozesses. Wie lange die Blutung dauert ist von Frau zu Frau unterschiedlich.

Wie sieht es aus, nach einer Fehlgeburt wieder schwanger zu werden?

Eine Fehlgeburt ist ein trauriges und dramatisches Ereignis. Da der Kinderwunsch aufrecht bleibt, stellt sich bei vielen Paaren die Frage, ab wann man wieder schwanger werden sollte. Ärzte raten , nach drei Monaten einen neuen Versuch zu wagen. Die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Fehlgeburt durch eine schnelle Schwangerschaft ist sehr gering, daher musst du keine Angst haben davor.

Wie lange dauern die Blutungen nach einer Fehlgeburt?

Bei einer Fehlgeburt in der 5 SSW sind Blutungen von bis zu vier Wochen normal. Sollten sie länger anhalten, such einen Arzt auf.

4.73 / 5 (11 Stimmen)