Grana Padano in der Schwangerschaft

Grana Padano in der Schwangerschaft

Essen macht gute Laune, hält fit und spielt gerade für Schwangere eine große Rolle. Allerdings zählt natürlich immer die richtige Ernährung. Hochwertige Käseprodukte aus Rohmilch sollten genau deinen Geschmack treffen. Grana Padano ist für Schwangere ein wahrer Leckerbissen, dem auch du nicht widerstehen wirst. Iss und genieße. Nicht für umsonst spricht man beim Grana Padano Parmesan vom göttlichen Käsegenuss.

Käse und Rohmilch in der Schwangerschaft essen

Grana Padano in der Schwangerschaft zu genießen, ist ein besonderer Genuss. Als echter Freund edler Käsespezialitäten ist dir dieses Markenprodukt sicher bestens vertraut. Falls dem bis dato noch nicht so sein sollte, ist das deine Gelegenheit zur Bekanntschaft mit dem Grana Padano. Für Schwangere ist dies ebenso lecker wie für werdende Väter oder stolze Großeltern. Macht den Test und freut auf die lukullische Köstlichkeit ohne chemische Zusätze, Gentechnologie oder andere „authentische Geschmackskiller“. Statt des obligatorischen begleitenden Weins passt für dich ein Glas Traubensaft (mit etwas Wasser verdünnt) perfekt. So freut sich dein Immunsystem und die Abwehr wird ganz natürlich gestärkt.

Grana Padano Parmesan – schmeckt lecker und tut gut

Gute Produkte machen beim Verzehr einfach viel mehr Freude. Leider erfüllt nicht jedes Lebensmittel diesen Anspruch. Vor allem Schwangere sollten vorsichtig sein und keine unnötigen Risiken eingehen (Infektionsgefahr, Übelkeit, Erbrechen, Vergiftung). Umso besser, wenn du weißt, dass dir dies beim Grana Padano nicht passieren kann. Achte allerdings immer auf die Echtheit des Produktes und entscheide dich bewusst gegen günstigere Nachahmungen. Nur das Original erfüllt diese hohen Kriterien und sollte den Weg auf deinen Teller, beziehungsweise in den Mund schaffen.

Grana Padano für Schwangere ist erlaubt

Warum sollte Grana Padano in der Schwangerschaft nicht erlaubt sein? Bei diesem Produkt handelt es sich um streng überwachte Lebensmittel, die den höchsten Anforderungen entsprechen. Die Käselaibe werden nach sämtlichen Hygiene-Maßstäben produziert, gelagert und anschließend gepflegt. Du kannst dir beim Grana Padano Parmesan also sicher sein, dass du keinerlei gesundheitliche Risiken eingehst. Solltest du den Parmesan nicht gerieben mögen, kannst du gern auch einen kleinen Snack für zwischendurch genießen. Bei einer Schwangerschaft ist dies natürlich erlaubt.

Magst du Käse?

Als werdende Mutter wirst du die häufige Lust auf kulinarische Köstlichkeiten bestimmt bestens kennen. Dein täglicher Speiseplan wird üppig, abwechslungsreich und hoffentlich auch gesund sein. Achte auf eine ausreichende Zufuhr an Vitaminen und zähle keinesfalls die Kalorien. Natürlich stimmt es nicht, dass du für „zwei essen musst“. Dennoch ist etwas Wahrheit an diesem Satz dran: Geht es dir gut, fühlt sich auch dein Kind wohl. Lass es dir schmecken und genieße deinen Lieblingskäse Grana Padano in der Schwangerschaft mit gutem Gewissen. So erhältst du einen Extraschub an Calcium und Magnesium, was natürlich sehr gesund ist. Gerieben, überbacken, gekocht, geräuchert – Käse hat viele Gesichter und du kannst deiner Phantasie freien Lauf lassen.

Grana Padano Parmesan Käse wird traditionell gerieben und schmeckt zu Nudelgerichten einfach nur köstlich. Sofern du etwas hochwertiges Olivenöl verwendest, hast du schon ein tolles Gericht gezaubert, wie es in Italien nicht besser zu finden wäre. Genießt die gute Küche, die natürlich für Glückshormone sorgt.

1 / 5 (1 Stimmen)