Gewichtszunahme in der 20. SSW

Gewichtszunahme in der 20. SSW

Wenn eine Schwangerschaft normal verläuft, wächst das Baby von wenigen Zentimetern zu einer Größe bis circa 50 cm heran. Die meisten Kinder wiegen bei der Geburt über 7 Pfund. Daher ist es nicht verwunderlich, dass du in der Schwangerschaft ordentlich an Gewicht zulegst.

Gewichtszunahme in der 20. SSW

Früher sollte eine Mutter zwischen 8 kg und 12 kg in der Schwangerschaft zunehmen. Heute sollte das nicht mehr so eng gesehen werden. Viel wichtiger, dass durch die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen kontrolliert wird, dass mit der Mutter und dem Kind alles in Ordnung ist.

Eine Ultraschallkontrolle während der Schwangerschaft kann zeigen, ob die Fruchtwassermenge ausreicht und sich das Kind gut entwickelt hat. Das du während der Schwangerschaft für zwei oder drei essen musst, ist nur ein Mythos. Achte vielmehr auf eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung.

Durchschnittliche Gewichtszunahme laut Tabelle

Laut einer Tabelle liegt die durchschnittliche Gewichtszunahme der Mutter während der Schwangerschaft bei maximal 12,5 kg. Hierbei ist eine Schwankung von 10 bis 20 kg normal. Der größte Anteil der Gewichtszunahme findet in der 20. Schwangerschaftswoche statt. Die Gewichtszunahme in der 20. SSW von 20 kg ist nur ein Richtwert. Am Anfang der Schwangerschaft nehmen Schwangere maximal 1 kg bis 2 kg zu.

Durch eine starke Morgenübelkeit kann es passieren, dass du als Mutter sogar etwas abnimmst. Auch ein ungewohnter Geschmack und eine starke Geruchsempfindlichkeit können die Gewichtszunahme beeinflussen. Der Appetit kehrt im zweiten Trimenon meistens wieder zurück. Dadurch nimmst du laut Tabelle zwischen 4 kg und 6 kg zu.

Im letzten Schwangerschaftsdrittel nimmst du in der Regel zwischen 4 kg und 5 kg zu. Die Gewichtszunahme in der 20. SSW sind circa 450 bis 500 g.

Eine höhere Gewichtszunahme durch Zwillinge

Wenn du Zwillinge erwartest, dann ist eine durchschnittliche Gewichtszunahmen natürlich deutlich höher. Im zweiten Drittel der Schwangerschaft kannst du mit einer Gewichtszunahme von 250 g bis 400 g pro Schwangerschaftswoche rechnen. Im dritten Drittel dagegen liegt die Gewichtszunahme bei vielen Müttern von Zwillingen bei maximal 600 g pro Schwangerschaftswoche.

Durch das Mehrgewicht kommt es häufig zu einer höheren Belastung der Sehnen, Bänder und Gelenke. Aus diesem Grund solltest du dich unbedingt schonen. Schließlich muss dein Körper wesentlich mehr leisten, als wenn du nur ein Kind austragen würdest.

Gesunde Ernährung ist wichtig

Die durchschnittliche Gewichtszunahme sollte nicht stark überschritten werden. Ansonsten kann es passieren, dass du unter Rückenschmerzen, Müdigkeit, Schmerzen in den Beinen, hohen Blutdruck und Krampfadern leidest. Viele Frauen leiden zusätzlich unter geschwollenen Beinen. Wenn deine Gewichtszunahme dagegen zu niedrig ist, kann es dagegen zum Untergewicht deines Kindes oder einer Frühgeburt kommen.

Wenn du gleichmäßig an Gewicht zunimmst, ist dein Organismus besser in der Lage, sich auf den immer weiter wachsenden Körperumfang einstellen. Dadurch werden auch tiefere Schwangerschaftsstreifen verhindert. Bei deiner Ernährung solltest du darauf achten, dass du deinen Körper und dein Kind mit wichtigen Nährstoffen versorgst und regelmäßig Sport treibst.

4 / 5 (1 Stimmen)