Baby im Bauch sehr aktiv

Baby im Bauch sehr aktiv

Viele Schwangere können die Bewegungen ihres Kindes spüren, da das Baby im Bauch sehr aktiv ist. Du spürst es immer unterschiedlich, wenn sich dein Baby im Bauch bewegt und das ist ein gutes Zeichen. Am Anfang fühlt sich dieses noch sehr zart an. Das dein Baby im Bauch sehr aktiv ist, ist ganz normal. Die Bewegungen können ab deiner 20. SSW spürbar sein. Mehrgebärende können dies sogar einige Wochen früher merken, da sie dieses Gefühl schon kennen und sie können dieses Gefühl besser einordnen. Für viele Schwangere fühlt sich es wie Schmetterlinge im Bauch an, wenn das Baby im Bauch sehr aktiv ist. Wenn du ab der 20. SSW noch keine Bewegungen merkst ist dies aber in der Regel ganz normal. Die ersten Tritte und Bewegungen sind nicht immer gleich spürbar.

Baby im Bach sehr Aktiv – Bewegungen oft spürbar

Die Bewegungen nehmen zu, desto größer dein Baby ist. Ab deiner 25. Schwangerschaftswoche sind die Bewegungen schon deutlich spürbar und dann ist dein Baby im Bauch sehr aktiv. Wenn das Baby im Bauch sehr aktiv ist, dann ist das ein gutes Zeichen und es zeigt, dass dein Kind gesund ist. Wenn du dich bewegst ist dein Kind meist besonders aktiv da es ein bisschen geschaukelt wird. Durch das hin und her Schaukeln wird dein Baby in den Schlaf gewogen.

Vor Geburt deines Babys ist es meistens so, dass dein Kind nachts, wenn du zur Ruhe kommst besonders viel Energie hat und dann ist es besonders aktiv. Es ist aber von Kind zu Kind immer unterschiedlich. Vor Geburt deines Kindes stellst du fest, dass es Kinder gibt, die sich im Bauch besonders viel bewegen und dann gibt es Kinder, die eher ruhiger sind und das hat auch nichts mit dem Geschlecht zu tun. Sie sind nachts dann auch ruhiger, wenn du zur Ruhe kommst.

Erste Kontaktaufnahme

Wenn dein Baby im Bauch sehr aktiv ist kann es sein, dass die Bewegungen deines Kindes Reaktionen auf deine äußeren Einflüsse sein können. Das Geschlecht deines Kindes spielt dabei keine Rolle. Wenn du zum Beispiel Angst hast, dann werden Cortisol und Adrenalin ausgeschüttet. Dies bekommt dein Kind dann mit und kann es beeinflussen. Musik ist für dein Baby auch von Bedeutung. Wenn die Musik zum Beispiel sehr laut ist, dann werden sie sehr unruhig und du sollst dein Kind irgendwie beruhigen. Du solltest also auf Signale achten, die dein Ungeborenes sendet. So kannst du während deiner Schwangerschaft Kontakt mit deinem Kind aufnehmen. Wenn der Fuß deines Kindes gegen deinen Bauch drückt, dann kannst du ihn ruhig berühren, dann kannst du so mit deinem Baby zu Kontakt aufnehmen.

Keine Angst vor Ruhe

Wenn du von all den Bewegungen nichts mitbekommst und nicht merkst, dass dein Baby im Bauch sehr aktiv ist, dann ist es auffällig und du musst dich irgendwie beruhigen. Du musst dir aber keine Sorgen machen da dies nicht immer ein pathologischer Grund ist. Es kann passieren das du keine Bewegungen spürst, dein Kind aber trotzdem gesund ist. Allerdings ist es so etwas schwieriger schon Kontakt zu deinem Kind aufzubauen. Es ist aber sehr ratsam, dass du einen Arzt aufsuchst um sicher zu sein, dass es deinem Kind gut geht. Es kann sein, dass du erst lernen musst die Bewegungen deines Kindes wahrzunehmen.

5 / 5 (1 Stimmen)