Ab wann Fahrradfahren für Kinder gut ist?

Ab wann Fahrradfahren fuer Kinder gut ist?

Die ersten Gehversuche sind gemacht und es klappt auch schon recht gut. Das Kind ist nicht mehr so wackelig auf den Beinen und will mehr? Dann wird es Zeit, über ein Fahrrad nachzudenken. Oder doch nicht? Denn oft ist die Frage, ab wann Fahrrad fahren gut ist, zu früh gestellt. Ein Kind sollte auf jeden Fall gut laufen können. Es kann begonnen werden, mit einem Rutschauto und darin kann das Kind befördert werden, wenn es aufrecht und allein sitzen kann. Das Kind sollte dann aber noch nicht selbst vorankommen wollen. Ein Rutschauto ist aber eine sinnvolle Alternative. Ist das Kind dann sicherer, kann es mit einem Laufrad weiter machen.

Dieses sollte natürlich entsprechend dem Alter und der Größe des Kindes gekauft werden. Letztlich entscheidet aber das Kind, wie weit es ist. Die ersten Fahrversuche auf dem Fahrrad sollten mit Stützrädern gestartet werden. Ein Fahrrad mit Gangschaltung ist noch weit außerhalb des Denkbaren. Denn Kinder sollen sich allein auf das Fahrrad fahren konzentrieren. Ein Rücktritt erweist sich als sehr sinnvoll. Wer es noch nicht möchte, kann einen Kindersitz für das Erwachsenen Fahrrad anschaffen. Mit Stützräder ist immer sinnvoll. Denn so lernen Kinder die Geschwindigkeit in einem sicheren Umfeld kennen.

Ab wann Fahrrad fahren?

Kinder können schon recht früh Fahrrad fahren. Ab wann Fahrrad fahren letztlich für sie gut ist, entscheiden die Eltern. Natürlich ist es wichtig, das Fahrrad mit Stützen auszustatten. Meist sind die passenden Stützten aber schon vorhanden. Wenn die Kinder noch lernen, sollten sie noch nicht auf die Straße. Sie sollten zunächst im sicheren Umfeld lernen und üben können. Will man sein Kind nicht überfordern, sollte es nicht ohne Rücktritt gehen. Mit Schaltung kann später bei einem neuen Fahrrad hinzukommen.

Ab wann also ein Fahrrad gut ist, entscheiden die Eltern. Natürlich kann man sich auch beim Arzt erkundigen, ab wann ein Fahrrad angedacht ist, aber das hängt immer von der Entwicklung des Kindes ab und auch, wie viel Zeit die Eltern mit ihren Kindern verbringen. Ab wann das Fahrrad dann benutzt werden kann, ist ebenfalls Ansichtssache. Eltern sind oft übervorsichtig und wollen ihren Nachwuchs beschützen. Aber genau das ist manchmal auch falsch. Denn so lernen die Kinder es nie.

Was ist wichtig bei: Ab wann ein Fahrrad fürs Kind?

Ab wann ein Fahrrad mit Stützrädern? Oder sollten die Kinder lieber länger im Kindersitz bleiben? Das ist allein eine Ansichtssache. Eltern entscheiden es, indem sie einfach ein Fahrrad kaufen. Sie entscheiden auch, ob es ohne Rücktritt oder mit Schaltung ausgestattet ist. Auch auf die Straße schicken sie ihre Kinder letztlich selbst. Hier ist aber zu beachten, dass Kinder sich an die Verkehrsregeln halten. Denn nur allein mit Stützen oder mit Gangschaltung ist man noch nicht sicher im Straßenverkehr unterwegs.

Es sollten einige Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden, die das Fahren für Kinder sicherer machen. Eltern sollten sich hier auf ihr Gespür verlassen und schauen, wie weit der Nachwuchs ist. Übrigens: Wer seinem Kind etwas zutraut, kann es zu einer selbstbewussten Person heranziehen.

5 / 5 (2 Stimmen)