Schmerzen nach Eisprung – Ursachen und Bedeutung

Schmerzen nach Eisprung – Ursachen und Bedeutung

Viele Frauen berichten, dass sie vor, während und/oder nach dem Eisprung krampfartige Unterleibsschmerzen spüren. Diese Unterbauchschmerzen gehören einfach zur Menstruation dazu. Mensartige Schmerzen können eine unterschiedliche Intensität besitzen und zu verschiedenen Zeitpunkten der Periode auftreten. Der folgende Beitrag informiert dich darüber, was Schmerzen nach dem Eisprung bedeuten.

Schmerzen nach dem Einsprung – ein Schwangerschaftsanzeichen?

Anhaltende Schmerzen nach dem Eisprung sind eines von verschiedenen klassischen Anzeichen, dass du schwanger bist. Sie sind aber kein alleiniger Hinweis dafür, dass du schwanger bist. Falls du tatsächlich Mutter wirst, ist die Ursache für anhaltende Schmerzen in deinem Unterbauch meistens die Dehnung der Mutterbänder. Es kann auch sein, dass du die Bewegung der Eizelle im Eileiter als Unterbauchschmerzen spürst. Um sich in der Gebärmutter einzunisten, benötigt die Eizelle ungefähr vier Tage. Starke Schmerzen im Unterbauch können unmittelbar nach der Einnistung bis zu 7 Tagen danach auftreten. Diese sogenannten Einnistungsschmerzen spürst du entweder als krampfartige Schmerzen oder als Ziehen in deinem Unterbauch. Werden starke Schmerzen zusätzlich von einer leichten Blutung begleitet, handelt es sich um die Einnistungsblutung, ein weiteres Schwangerschaftsindiz.

Wann hast du Gewissheit, ob du schwanger bist oder nicht?

Wenn du Schmerzen nach dem Eisprung hast, musst du etwas Geduld aufbringen, bis du endlich Gewissheit hast, ob du schwanger bist oder nicht. Für diese kurze Zeit nach der Einnistung ist es zu früh, einen Schwangerschaftstest zu machen. Die Schwangerschaftsfrühtests, es zu kaufen gibt, können Dir frühestens fünf bis sechs Tage vor dem Einsetzen deiner Regelblutung darüber Auskunft geben, ob dein Kinderwunsch in Erfüllung geht. Für Vorfreude oder Panik ist es deshalb zu früh, wenn Du Schmerzen nach Eisprung verspürst.

Sonstige Ursachen für Schmerzen nach Eisprung

Mensartige Schmerzen können zudem andere Ursachen haben. Je nachdem, ob die Eizelle aus deinem Linken oder deinem rechten Eierstock ausgestoßen wird, spürst du Schmerzen nach Eisprung entweder links oder rechts im Unterbauch. Verspürst du allerdings starke Schmerzen auf der rechten Seite, musst du zum Arzt gehen, um die Ursachen abklären zu lassen. Mögliche Ursachen anhaltende Schmerzen rechts kann eine ernsthafte Erkrankung, beispielsweise Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, CED (Chronisch Entzündliche Darmerkrankung), ein entzündeter Eileiter oder Eierstock oder eine Blinddarmentzündung sein.

Eine Eileiterschwangerschaft kann von starken Unterleibsschmerzen sowie einer erhöhten Berührungsempfindlichkeit der Bauchdecke, leichtem Fieber und Blutungen begleitet werden. Kann eine Erkrankung ausgeschlossen werden, musst du dich bis zur Periode gedulden, um zu wissen, ob du ein Kind bekommst oder nicht.

Schmerzende Brustwarzen nach dem Eisprung

Viele Frauen berichten, dass ihre Brustwarzen nach dem Eisprung leicht schmerzen. Was bedeutet es, wenn deine Brustwarzen nach dem Eisprung schmerzen. Die meisten Frauen berichten, dass ihre Brüste leicht gespannt sind und leichte Brustschmerzen, je kürzer die Zeit bis zur Periode ist. Warum bei vielen Frauen diese Brustschmerzen auftreten, ist bis dato noch nicht vollständig geklärt. Es wird jedoch vermutet, dass Brustschmerzen die Vorbereitung auf die Milchproduktion nach der Geburt sind. Falls du zusätzlich zu den Schmerzen nach Eisprung noch Schmerzen in deinen Brüsten erspürst, steigt die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft.

0 / 5 (0 Stimmen)