Das Kind hustet ununterbrochen: Was tun?

Kind hustet ununterbrochen

Dein Kind hustet ununterbrochen aber in der Regel das ist erst mal kein Grund zur Panik. Bei Kindern kann es vorkommen, dass sie mehrere Male im Jahr an einer Erkältung leiden. Also ist es kein Wunder, dass deine Kinder dann an Husten leiden. Das Immunsystem deines Kindes ist noch nicht ganz ausgebildet und das ist der Grund für die häufig auftretenden Infekte. Das Immunsystem bietet nur einen unzureichenden Schutz vor den Krankheitserregern.

Mein Kind hustet ununterbrochen: Das musst du dabei beachten

Dein Kind hustet ununterbrochen und dabei quält es sich oft sehr. Husten ist für Babys sehr anstrengend und du möchtest natürlich den Husten deines Kleinkindes lindern. Dabei musst du beachteten, dass Husten ein Schutzreflex des Körpers ist. Er ist dafür da um Fremdkörper, Krankheitserreger und Staub aus den Atemwegen von deinem Kleinkind zu befördern. Die Schleimhäute, sondern bei einem Infekt wie zum Beispiel bei einer Bronchitis oder einer Lungenentzündung Sekrete ab, die die Viren ausschwemmen sollen. Wenn sich aber bei einer Bronchitis oder einer Lungenentzündung die Sekrete in den Atemwegen ansammeln, dann funktioniert der natürliche Reinigungsmechanismus des Kindes nicht mehr richtig.

Das Kind hustet ununterbrochen: Was kann ich tun?

Dein Kind hustet ununterbrochen und du möchtest den Husten natürlich gleich lindern. Wichtig ist, dass dein Kind viel Ruhe und viel Schlaf bekommt. Der Organismus deines Babys braucht jetzt viel Kraft, um sich gegen Krankheitserreger zu wehren. Ebenso ist es wichtig, dass dein Kind viel trinkt. Die ausreichende Flüssigkeitszufuhr sorgt dafür, dass sich der Schleim besser lösen kann. Mit Sicherheit fragst du dich jetzt Was kann ich tun damit es besser wird? Dein Kind hustet ununterbrochen und deswegen hilft es, wenn du deinem Kind einen Inhalator verschaffst. Das Inhalieren mit einem warmen Wasserdampf hat eine beruhigende Wirkung auf die Schleimhäute deines Babys. Dein Kind sollte aber dafür alt genug sein. Ein 3 Jähriges oder 2 Jähriges Kind darf zum Beispiel einen Inhalator schon benutzen, allerdings nur spezielles Geräte. Du musst aber während des Inhalierens immer dabeibleiben.

Kind hustet ununterbrochen: Hausmittel gegen den Husten

Dein Kind hustet ununterbrochen und leidet an einer Erklärung, dann kann eine gezielte Behandlung helfen um die Beschwerden zu lindern. Es kommt immer darauf an, um welche Art von Husten es sich gerade handelt. Am Anfang einer Erkältung kann es zu einem trockenen Reizhusten kommen. Dein Kind hustet ununterbrochen aber dies ist aber in der Regel oft ganz schnell überstanden. Nachts ist der Husten meistens schlimmer wie Tagsüber. Ein Hustenstiller würde dabei helfen, damit der Husten nicht ganz so zur Qual wird. Meistens wird dieser dann nachts eingenommen.

Nach dem Reizhusten kommt es dann zu einem Husten mit Schleim. Jetzt solltest du zu einem Hustensaft greifen, damit der Schleim gelöst wird. Den Hustensaft sollten sie dem Kind tagsüber geben. In einigen Fällen ist auch die Einnahme von Antibiotika notwendig. Ein Hausmittel wäre zum Beispiel ein Tee gegen den Husten. Diesen bekommt man in der Apotheke oder auch in manchen Supermärkten. Wenn dein Kind sich aber weigert zum Beispiel den Hustensaft zu trinken, dann greifst zu am besten zu einer Pipette. Wenn dein Kleinkind ein Teil des Saftes wieder ausspuckt solltest du ihm nicht noch mehr geben. Das kann zu einer Überdosis führen.

4.50 / 5 (2 Stimmen)