Entzündeter Blinddarm bei Kindern

Entzuendeten Blinddarm bei Kindern erkennen und behandeln lassen

Kinder leiden öfters unter Bauchschmerzen. Wenn du von deinem Kind die Worte „mein Bauch tut weh“ hörst, vermutest du wahrscheinlich zuerst eine Blähung, Durchfall oder dass dein Nachwuchs zu viele Süßigkeiten genascht hat. Bauchschmerzen können zudem durch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit und psychosomatisch ausgelöst werden. Anders sieht es aus, wenn dein Kind stundenlang über Bauchschmerzen klagt, die Schmerzen kontinuierlich stärker werden, das Kind seinen Bauch von dir nicht anfassen lassen will und/oder Fieber bekommt. Dann kann eine Blinddarmentzündung die Ursache sein. Der folgende Ratgeber informiert dich darüber, welche Symptome und Anzeichen auf eine Blinddarmentzündung hindeuten und wann du dein Kind sofort einem Arzt vorstellen musst.

Wie macht sich Blinddarm bei Kindern bemerkbar?

Eine Blinddarmentzündung (Appendizitis) kann in jedem Alter auftreten. Korrekt müsste es eigentlich Wurmfortsatzentzündung heißen, da nicht der Blinddarm, sondern nur der daran anschließende, circa 10 Zentimeter lange Wurmfortsatz, entzündet ist. Blinddarm bei Kindern ist nicht immer an spezifischen Symptomen zu erkennen.

Wo ist der Blinddarm bei Kindern?

Ein entzündeter Blinddarm bei Kindern kann sich sowohl durch klassische Schmerzen im rechten Oberbauch als auch durch unspezifische Symptome bemerkbar machen. Der Blinddarm bei Kindern befindet sich im rechten Oberbauch.

Du solltest dein Kind von einem Kinderchirurgen im Krankenhaus nicht nur klinisch, sondern auch mit Ultraschall untersuchen lassen. Stellt sich durch die Ultraschalluntersuchung heraus, dass die Wand des Wurmfortsatzes verdickt und das umliegende Gewebe geschwollen ist, lässt sich eine Blinddarm OP nicht vermeiden. Die Entscheidung für eine Blinddarm OP wird immer unter Beachtung weiterer Anzeichen getroffen. Sind die Anzeichen unklar, wird dein Kind stationär im Krankenhaus aufgenommen und mehrere Stunden lang beobachtet. Im Zweifel wird der Blinddarm bei Kindern immer entfernt, um einen lebensbedrohlichen Blinddarmdurchbruch zu verhindern.

Blinddarm bei Kindern – Diagnose kann schwierig sein

Besonders häufig sind Personen im Alter zwischen 6 und 20 Jahren betroffen. Bei kleinen Kindern dagegen ist Blinddarm bei Kindern relativ selten. Allerdings musst du wissen, dass eine konkrete Diagnose bei Kleinkindern äußerst schwierig ist. Je kleiner ein Kind ist, um so unspezifischer sind die Symptome. Zudem können Kleinkinder ihre Schmerzen nicht konkret beschreiben. Die Frage: Wo ist der Blinddarm bei Kindern, lässt sich nicht exakt beantworten, da der Blinddarm bei Kindern anders liegen kann.

Wie erkennt man einen entzündeten Blinddarm bei Kindern? Deutliche Hinweise sind krampfartige Schmerzen im rechten Oberbauch, Berührungsempfindlichkeit und über Druckschmerz. Wie macht sich Blinddarm bei Kindern bemerkbar? Wenn sich dein Kind nicht mehr traut zu hüpfen, ist es möglich, dass es sich um eine Blinddarmentzündung handelt. Fieber kann ebenfalls auftreten. Wie erkennt man eine Entzündung des Wurmfortsatzes noch? In besonders stark ausgeprägten Fällen bereitet sogar das Laufen deinem Kind so starke Schmerzen, dass es getragen werden will.

5 / 5 (1 Stimmen)