Kleinkind haut und schlägt

Kleinkind haut

Ab dem dritten Lebensjahr kommt es bei vielen Kindern zu dem Konflikt zwischen den elterlichen Geboten und dem immer stärker werdenden Wunsch nach Selbstbestimmung. Besonders in der Zeit der Sauberkeitserziehung sind viele Kinder verunsichert. Je nach Temperament des Kindes kann es dazu kommen, dass ein Kleinkind haut. Sie versuchen bei der Mutter ihre Wut ausdrücken und ihre Grenzen austesten.

Kleinkind haut selten aus Spaß

Ein Kleinkind haut meistens aus einer Situation heraus und nicht aus Spaß. Fühlt es sich überfordert oder ist es auf Mama oder Papa wütend, weil es seinen Willen nicht bekommen hat, kann es passieren, dass ein Kleinkind haut. Auf keinen Fall sollten die Eltern dieses Verhalten ignorieren oder hinnehmen. Auch wenn du wahrscheinlich im ersten Moment geschockt sein wirst, wenn dich dein Kind haut, solltest du sofort ernst reagieren. Du musst deinem Kind zur Not auch lautstark zu verstehen geben, dass du Schläge nicht duldest. Ein lautes und klares „Nein“ sollte untermalt werden, indem du deinem Kind direkt in die Augen schaust. Wenn es nicht aufhört zu hauen, halte dem Kind beide Arme fest.

Wenn ein Kleinkind haut und beißt

Viele Eltern fragen sich: „Was tun, wenn mein Kleinkind haut und beißt?“ Kinder möchten sich von den Eltern ständig beschützt und geborgen fühlen. Wenn sie merken, dass sie durch Hauen oder Beißen ihre Eltern verletzen können, geht ein Stück Vertrauen verloren. Ein dreijähriges Kind kann seine Kräfte noch gar nicht richtig einschätzen. Sollte es anfangen die Mutter zu hauen, könnte es sich gleichzeitig die Frage stellen, ob es stärker und gefährlich für die Mutter ist. Wenn diese Frage klar mit Nein beantwortet wird, fühlt sich das Kind ausreichend beschützt. Ist ein Kind sauer, weil es etwas nicht geschafft hat und haut sich gegen den Kopf, sollte ebenfalls direkt reagiert werden. Hierbei kann es sich um eine Art Selbstbestrafung handeln. Bekommt dein Kind häufig Wutanfälle und haut sich gegen den Kopf, solltest du auf jeden Fall den Kinderarzt befragen.

Hautpilz der Hautausschlag

Was tun, wenn ein Baby unter einem stark juckenden Hautausschlag oder Hautpilz leidet? Dann kann es ebenfalls vorkommen, dass es sich beißt. Ein Kleinkind haut und beißt in diesem Fall, weil es sich nicht anders zu helfen weiß. Es haut sich bei einem Hautausschlag in der Regel aber selber, um den Jucken und Brennen ein Ende zu bereiten. Ab wann ist das kindliche Kratzen, Hauen und Schlagen von einem Baby nicht mehr harmlos. Bei deinem Kind sollte die Phase der Machtproben spätestens nach einem Jahr vorbei sein. Zusätzlich solltest du immer ein Auge darauf haben, wie sich dein Kind gegenüber anderen Kindern verhält. Wie kommt dein Kind mit anderen Menschen klar? Wenn ständig dein Kleinkind haut, kann es sich auch um einen Hilferuf handeln. Kommt es mit bestimmten Situationen nicht klar? In diesem Fall sollte das Kind unterstützt und das Selbstbewusstsein gefördert werden. In jedem Fall gilt es bei derartigen Symptomen einen Kinderarzt um Rat zu fragen.

0 / 5 (0 Stimmen)