Kann ein Baby Schuppen haben?

Kann ein Baby Schuppen haben?

Schuppen und Baby verträgt sich nicht? Das ist so nicht richtig. Ein Baby kann Schuppen haben, nur handelt es sich dabei meist um Milchschorf oder eine Art Schuppenflechte. Diese kann auftreten, wenn man das Baby nicht ausreichend auf dem Kopf pflegt oder kurz nach der Geburt. Aber auch später kann es dazu führen, dass das Baby Schuppen bekommt. Diese können auch im Gesicht auftreten. Man sollte diesen Schorf vorsichtig entfernen und das gelingt am besten mit Babyöl. Dieses Öl wird sich als wahres Wunderwerk erweisen und man kann es sehr vielseitig einsetzen. Das Öl muss für die Entfernung der Schuppen gründlich einmassiert werden. Dann kann man es ganz einfach mit einem Kamm aus dem Haar des Babys auskämmen. Wenn man es dann noch möchte, kann man die Haare waschen. Dabei kann das Baby direkt gebadet werden.

Die Schuppenflechte lässt sich also gut bekämpfen. Meist tritt sie auf der Kopfhaut auf und dann sollte man so schonend wie möglich vorgehen. Aber auch an den Augenbrauen kann es passieren, dass das Baby Schuppen bekommt. Wichtig ist, dass man es vorsichtig entfernt und dann darauf achtet, dass es nicht noch einmal passiert. Gewappnet ist man dagegen aber nicht.

Es kann überall auftreten

Hat das Baby Schuppen, dann ist das gar nicht so ungewöhnlich, wie man vielleicht denkt. Es ist durchaus möglich, dass das Baby überall die Schuppen bekommt und das sogar an der Stirn. Der Kopf ist also sehr anfällig für Schuppenflechte. Man sollte hier abklären, dass es keine medizinische Indikation gibt. Das heißt, das Baby sollte bei Verschlimmerung des Zustandes dem Kinderarzt vorgestellt werden. Findet dieser keine schlimmen Anzeichen, kann man mit Naturheilmitteln vorgehen. Man kann beim Baby die Schuppen also von der Kopfhaut oder im Gesicht entfernen. Auch an den Augenbrauen lässt sich das Problem schnell bekämpfen. Man muss eben nur wissen wie. Babyöl wird sich dabei sehr effizient erweisen. Man kann es auch auf die Haare oder Augenbrauen geben. Bei den Augenbrauen jedoch ist Vorsicht geboten. Denn das Baby sollte das Öl nicht in die Augen bekommen.

Gut ist, wenn man einen Tupfer verwendet. Dieser wird eine große Hilfe sein. Du kannst damit bei deinem Baby die Schuppen an der Stirn und am ganzen Kopf schnell loswerden. Es sollte dir aber auch wichtig sein, dass es nicht schlimm ist, wenn das Baby diesen Makel hat. Es muss aber dennoch geklärt werden, woher die Schuppen kommen und was man dagegen tun kann. Bei einem Baby kann es immer zu Milchschorf kommen.

Bei Baby-Schuppen besser ärztlichen Rat einholen

Wichtig für dich wird sein, dass du nachschaust, ob die Schuppen oberflächlich sind. Du kannst auch das Thema Baby und Schuppen beim Kinderarzt ansprechen. Dann wird dir der Arzt zu Mitteln raten, die du käuflich erwerben kannst. Wichtig ist nur, zu erkennen, ob es sich dabei tatsächlich um Schuppen handelt. Leider wird es dir als Laien aber schwer fallen und aus diesem Grund raten wir dir dazu, deinen Kinderarzt zu befragen. Zunächst kannst du es aber erst einmal mit der vorgestellten Methode mit Baby-Öl versuchen. Vielleicht wirst du so schon das Problem los.

5 / 5 (1 Stimmen)