Kann Dein Baby mit offenen Augen schlafen?

Kann Dein Baby mit offenen Augen schlafen?

Normalerweise schließen Menschen beide Augen., wenn sie schlafen. In Eltern-Kind-Foren berichten Eltern häufig von einem bizarren Schlafverhalten ihres Säuglings. Sie machen sich Sorgen, wenn ihr Baby manchmal mit offenen Augen schläft. Der folgende Beitrag erklärt Dir die Ursachen.

Offene Augen beim Babyschlaf

Der Schlaf eines Neugeborenen ist etwas ganz besonderes. Ein Baby schläft öfter mit offenen Augen, als du vielleicht bisher geglaubt hast. Mit mit offenen Augen schlafen bedeutet allerdings nicht zwangsläufig, dass die Babyaugen weit geöffnet sind. Beim Schlaf mit offenen Augen sind die Augen fast offen. Es ist verständlich, dass du dir Sorgen machst, wenn du plötzlich bemerkst: Dein Baby schläft mit offenen Augen. Es gibt zwei Gründe dafür, warum dein Baby mit geöffneten Augen schlafen will.

Hereditäre Gründe, warum ein Baby schläft mit offenen Augen

Einige Wissenschaftler gehen davon aus, dass der Babyschlaf mit offenen Augen manchmal vererbt wird. Wenn du selbst oder dein Partner ebenfalls die Angewohnheit hat, mit geöffneten Augen zu schlafen, ist es wahrscheinlich, dass dieses Verhalten an euer Baby vererbt wird. In einem Wikipedia Artikel kannst du zudem lesen, dass auch verschiedene Tierarten mit offenen Augen schlafen. Einen spezifischen Artikel zum Thema Babyschlaf mit offenen Augen gibt es bei Wikipedia bis dato nicht.

Medizinische Ursachen

Eine Krankheit ist selten der Grund für den Babyschlaf mit offenen Augen. Einige Ärzte reden davon, dass schlafen mit geöffneten Augen ein Symptom für Schilddrüsenprobleme, verschiedene Tumorarten oder für eine Schädigung der Gesichtsnerven sein kann. Wenn du plötzlich feststellst, dass dein Baby mit offenen Augen über lange Zeit schläft und schielt, solltest du den Grund dafür von einem Arzt abklären lassen, um Krankheit als Ursache ausschließen zu können.

Ist Babyschlaf mit offenen Augen schädlich?

Es sieht komisch aus, wenn ein Baby schläft mit offenen Augen. Wenn du genauer hinschaust, kannst du von Zeit zu Zeit sogar die Pupillen sehen. Du bekommst manchmal das Gefühl, als würde dich dein Kind genau beobachten, ob du in seiner Nähe bist. Im Prinzip gibt es keinen Grund zur Besorgnis. Auch bei Erwachsenen ist dieses Schlafverhalten zu beobachten. Es ist zudem keine Seltenheit, dass diese Phase so plötzlich endet, wie sie begonnen hat. Warum will dein Baby mit offenen Augen schlafen? Ärzte haben erklärt, dass Babys in der REM-Phase mit offenen Augen schlafen, einer enorm aktiven Phase. Babys schlafen ungefähr 50 Prozent in dieser Phase. Wenn du allerdings feststellst, dass dein Kind nur schläft mit offenen Augen und vielleicht dabei schielt, musst du es einem Arzt vorstellen. Dies gilt auch, wenn dein 18 Monate altes Baby schläft mit offenen Augen.

Was tun gegen Babyschlaf mit geöffneten Augen?

Was tun, wenn es für dich und dein Kind unangenehm ist, wenn dein Baby schläft mit offenen Augen, kannst du Folgendes tun: Warte, bis es eingeschlafen ist, und streichel dann behutsam die Augenlider so lange, bis sie geschlossen sind. Da Babyschlaf mit offenen Augen nicht bedrohlich ist, solltest du dieses Schlafverhalten gegenüber deinem Kind nicht ständig betonen.

0 / 5 (0 Stimmen)