Hat Ihr Baby kalte Füße?

Hat Ihr Baby kalte Fuesse?

Auch ein Baby hat kalte Füße und das liegt einfach daran, dass man es falsch angezogen hat. Meist kann es aber auch aufgrund von Fieber oder erhöhter Temperatur dazu führen, dass das Baby kalte Füße hat. So kann es bei Bauchweh ebenfalls dazu kommen. Es ist aber immer abhängig davon, wie man sein Kind anzieht und genau das spielt eine sehr große rolle. Man kann es nun nicht nur auf kalte Füße und Hände beschränken, sondern sollte sich das Kind ganz genau anschauen. Hat das Kind solche Symptome im Sommer, dann kann es sich um eine Erkältung oder einen Infekt handeln. Es sollten bei einem Baby kalte Füße vermieden werden. Das geht nur, wenn man ihm auch Socken anzieht. So kann man nicht nur eine Strumpfhose, sondern auch noch zusätzlich Socken über die Füße ziehen. Dann wird es beim Baby keine kalten Füße mehr geben.

Dem Baby wird es gehen, wie auch einem Erwachsenen es kann mit kalten Füßen und Händen ganz sicher nicht mehr in den Schlaf finden und ist dann auch unausgeglichen. Dieser Zustand ist schlimm für die Eltern. Natürlich muss man, wenn das Baby kalte Füße hat, immer die Jahreszeit berücksichtigen. So kann es besonders im Winter schnell kalte Füße und Hände bekommen. Aber dann ist es auch umso wichtiger, das Kind sicher und warm zu kleiden.

Kleiden wie man sich selbst anzieht!

Natürlich muss man bei seinem Baby immer darauf achten und wissen, was zu tun ist, gegen kalte Füße. Dann sollte man sich immer eine kleine Regel vor Augen halten. Geht man mit dem Kind raus, dann sollte man schauen, was man selbst anhat. Zusätzlich kann es nicht schaden, es in den Schlafsack zu legen, wenn man mit dem Kinderwagen unterwegs ist.

Auch zu Hause ist ein Schlafsack in der Regel immer ausreichend um beim Baby kalte Füße zu vermeiden. Das Baby muss sich auf jeden Fall wohl fühlen. Bei Bauchweh sollte man auch nach den Füßen und Händen schauen. Denn dann könnte auch ein Infekt dahinter stecken. Es ist nicht schlimm, wenn es mal beim Baby kalte Füße gibt, aber man sollte dennoch wissen, wie man es regulieren kann. Dann kann man auf jeden Fall im Sommer und im Winter Socken überziehen. Das Kind sollte immer dem Wetter entsprechend gekleidet werden. Wenn es das erste mal raus geht, kann es sein, dass das Baby kalte Füße bekommt. Aber man sollte das vermeiden, weil so eine Erkältung begünstigt wird. Heute spielt es eine sehr große Rolle, dass man sein Kind gut kleidet.

Was tun gegen kalte Füße?

Immer ausreichend Kleidung anziehen. So lassen sich beim Baby kalte Füße vermeiden und man macht auch ansonsten nichts falsch. Wer hierauf achtet, wird ein gesundes Baby haben, das rundum zufrieden ist. Das Baby selbst wird schneller zur Ruhe kommen, wenn es ihm an nichts fehlt und es wird auch sehr schnell einschlafen können. Kalte Hände und Füße sind zu vermeiden und das gelingt in der Regel recht gut, wenn man darauf achtet, dass es dem Kind immer gut geht.

0 / 5 (0 Stimmen)