Taschengeld – ab wann?

Sinnvolles Taschengeld

Bei vielen Eltern sorgt das Thema „Taschengeld“ für eine gewisse Unsicherheit. Fast alle Eltern sind sich einig, dass sie ihren Kindern Geld geben müssen. Aber ab wann sollten Kinder Taschengeld bekommen? Und wieviel Geld für welches Alter ist sinnvoll und angemessen? Die Frage, ab wann sollten Kinder Taschengeld bekommen, ist zwar nicht gesetzlich geregelt, aber du kannst im Internet aktuelle Taschengeldtabellen mit Richtwerten für Taschengeldbeträge abhängig vom Kinderalter finden, die dir als Orientierungshilfe dienen könnten.

Wieso und ab wann muss Taschengeld gegeben werden?

Es ist wichtig, dem Kind so früh wie möglich einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Geld zu vermitteln. Natürlich kannst du selbst bestimmen, ab wann Taschengeld für dein Kind sinnvoll ist. Mit eigenem Geld kann dein Kind seine persönlichen Wünsche ganz nach eigenen Kriterien erfüllen. Kinder können frei entscheiden, was sie mit dem Geld anstellen. So lernen sie selbständige Entscheidungen zu treffen und bekommen die Konsequenzen von diesen Entscheidungen zu spüren: Wenn das Geld sofort für eine Kleinigkeit ausgegeben wird, kann das Kind sich später einen größeren Wunsch nicht erfüllen. Aus der Praxis begreifen Kinder die Bedeutung des Geldes im Leben und bekommen eine wichtige Lektion, wie sie mit dem Geld richtig umgehen.

Ab wann ist Taschengeld angemessen?

Du fragst dich sicherlich, ab wann Taschengeld überhaupt sinnvoll ist. Sein erstes Geld kann dein Kind schon mit vier bis fünf Jahren kriegen. In diesem Alter entwickeln Kinder ein Gefühl für große und kleine Mengen und beginnen schon oft zu rechnen. Dein Kind wird sich freuen, seine ersten Münzen in die Hand zu bekommen und wird versuchen, sie zusammenzuzählen.

Ab wann ist Taschengeld ein Muss? Ab wann kann Taschengeld vernünftig eingesetzt werden?

Es ist zwar dir überlassen, ab wann und wieviel Taschengeld du deinem Kind gibst, aber spätestens ab dem Grundschulalter ist es sinnvoll, dem Kind einen festgelegten Betrag wöchentlich zu geben. Einerseits ermöglichst du ihm, den richtigen Umgang mit eigenem Geld zu lernen, andererseits fühlt dein Kind sich nicht vernachlässigt im Vergleich zu den anderen Kindern, die das Geld von ihren Eltern kriegen.

Ab wann kann Taschengeld monatlich ausbezahlt werden?

Viele Eltern sind nicht sicher, ab wann Taschengeld wöchentlich und ab wann Taschengeld monatlich gegeben werden muss. Ab zehn Jahren können Kinder schon langfristiger planen. Ab diesem Alter kannst du deinem Kind monatliches Taschengeld geben. Es ist ratsam, genau zu besprechen, was dein Kind von seinem Geld zahlen muss und welche Ausgaben du übernehmen kannst. Dann weißt das Kind, für welche Vorhaben das Geld aufgespart werden muss und lernt, das Geld zu verteilen.

Ab wann kann Taschengeld auf Bankkonto überwiesen werden?

Es ist natürlich nicht vorgeschrieben, ab wann und wieviel Taschengeld auf ein Bankkonto überwiesen werden kann. Grundsätzlich ist es möglich, ab zehn Jahren ein Schüler-Konto für dein Kind zu eröffnen, auf das das Geld monatlich eingezahlt wird. Das Auftreten als Kunde einer Bank ist für das Kind eine sehr lehrreiche Erfahrung und stärkt sein Selbstbewusstsein.

Taschengeld zahlen oder verdienen lassen?

Einige Eltern meinen, dass Kinder ihr Geld verdienen müssen, um zu verstehen, dass es im Leben nichts umsonst gibt. Die Idee scheint auf den ersten Blick nicht verkehrt zu sein, aber die andere Seite der Medaille ist, dass dein Kind in der Zukunft für jede Hausarbeit das Geld verlangen wird. Besser wäre, wenn du deinem Kind eine abgestimmte Summe monatlich zahlst, und wenn das Geld für irgendein Vorhaben nicht ausreicht, bietest du dem Kind an, das Geld zusätzlich durch eine Aufgabe zu verdienen.

4.73 / 5 (11 Stimmen)