Die Geburt verkünden!

Die Geburt verkuenden!

Wird man schwanger, dann ist das schon eine sehr große Freude und Überraschung für die meisten. Nun wartet man, bevor man diese Neuigkeit unter Freunden und der Familie bekannt gibt. Man sagt, dass man das erste Trimester abwarten sollte, bevor man es bekannt gibt. Nun sieht das anders aus, wenn man die Geburt verkünden möchte. Wie macht man das am Besten? Oft ist der Vater derjenige, der die Geburt verkünden darf und in den meisten Fällen machen die Männer das auch ganz gut. Man kann nun endlich allen sagen, dass das Baby geboren ist. Hier hat man nun verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl.

Whatsapp?

Früher wurde noch telefoniert, heute gibt es Whatsapp und fast jeder hat auch einen eigenen Account. Damit kann man direkt alle erreichen und wenn man es wünscht, kann man um Zeit zu sparen, auch noch eine Gruppe gründen, in die alle eingebunden werden, denen man die Geburt verkünden will. So kann man die eigenen Geschwister oder die Eltern in diese Gruppe einbinden und allen zeitgleich das große Ereignis mitteilen. Man kann dann entweder einen Spruch oder auch mehrere Sprüche einbeziehen. So könnte man nicht nur einfach sagen, dass das Baby da ist, sondern sogar richtig kreativ werden. Wissen die Verwandten nicht, was es eigentlich werden soll, dann wird das Geburt verkünden sogar noch schöner. Man kann darin sehr lustig mitteilen, was es denn eigentlich wird. Der Spruch sollte auf jeden Fall passen sein und wenn man es möchte, findet man zahlreiche Sprüche, die lustig sind, im Internet.

SMS?

Schreibt heute eigentlich noch jemand eine SMS? Ja, es gibt noch viele Menschen, die solche Versandwege für Nachrichten benutzen. Auch das ist eine gute Möglichkeit um eine Geburt zu verkünden und einen guten Spruch zu verwenden. Eine Geburt verkünden darf auch die Mutter und sie wird sich sogar noch glücklicher schätzen. Denn sie weiß, was sie dort bei der Geburt im Kreisssaal geleistet hat.

Egal wie, die Hauptsache ist es wird verkündet!

Oft wissen die meisten schon, dass man die Geburt vor sich hat. Die meisten und sogar die eigenen Geschwister wollen dann sofort auf dem Laufenden gehalten werden. Das geht aber nur, wenn man sie auch richtig informiert. Wer eine Geburt verkünden will und sollte, kann hier sehr kreativ werden. Man darf auch direkt ein Foto des Nachwuchses mit anhängen und damit bekommt die Familie und die Geschwister die Chance, den Nachwuchs direkt kennen zu lernen. Natürlich werden es alle kaum erwarten können, das Baby persönlich zu sehen, aber man sollte der Mutter immer etwas Zeit zum Kennenlernen geben. Dadurch wird die Bindung zum Nachwuchs noch stärker.

Sie befindet sich nach der Geburt in einem Karussell der Gefühle und hier sollte man behutsam sein. Die Geburt verkünden sollte man auf jeden Fall angemessen. Wenn man alles richtig macht, wird das neue Leben gut willkommen heißen können und es auch perfekt vorstellen. Man will auf keinen Fall etwas falsch machen, aber meist tut man das auch nicht. Denn es ist wichtig, dass man es überhaupt mit allen teilt und nicht wie. Man kann auch ganz altmodisch anrufen. Alles ist erlaubt.

0 / 5 (0 Stimmen)