Nudisten Familien

Nudisten Familien

Ihr seid bekennende Nudisten? Ihr liebt diese Art der Freiheit und fühlt euch richtig wohl? Sehr schön – genau dieses Lebensgefühl sollte an die Kinder weiter gegeben werden. Allerdings wird euch die Erziehung immer wieder vor gewisse Probleme stellen. Wie all die anderen Eltern auch, müsst ihr Zusammenhänge erklären und sensibilisieren. Sofern ihr jedoch meist nackt seid und die anderen Familien dies nicht sind, werden bald Fragen von Seiten der Kinder kommen. Macht euch darauf gefasst und legt eure Einstellung ganz natürlich und kindgerecht dar.

Die Elternschaft bei Nudisten Familien

Jede Elternschaft ist besonders und jede Familie hat ihre Eigenheiten. Hauptsache ist, dass die Eltern-Kind-Beziehungen harmonisch sind und es zu keinen Missverständnissen kommen. Gerade wenn euer Nachwuchs seine Freunde einladen möchte, solltet ihr überlegen, wie ihr euch am besten zeigen, beziehungsweise kleiden möchtet. Mitunter verändert sich die Sichtweise auf gewisse Dinge mit einer eintretenden Elternschaft.

Eine etwas andere Erziehung

Vielleicht hebt ihr euch von anderen Familien etwas ab. Doch dies ist nicht schlimm. Ganz im Gegenteil. Euer Verantwortungsbewusstsein und eine liebevolle Beziehung zum Kind sind viel wichtiger als Konventionen und Zwänge. Lasst euch also nicht einengen und genießt das Leben als junge Familie. Jedes Kind ist ein Geschenk und bereichert das Leben einer Familie – ganz gleich ob Nudist oder nicht. Schließlich ist es keine Schande, nackt zu sein und sich dabei wohl zu fühlen.

Ein besonderer Familienurlaub

Plant ihr bereits jetzt euren ersten gemeinsamen Familienurlaub? Habt ihr ein bestimmtes Ziel vor Augen oder startet ihr ins Blaue? Wie auch immer ihr euch entscheidet, die Erfahrung zeigt: Hauptsache es geht familiär zu. Vielleicht besucht ihr Oma und Opa, welche keine Nudisten sind. Entscheidet also je nach Situation und packt eventuell ein paar luftige Kleider ein. Der Familienfrieden ist wichtig und gerade für Kinder in den ersten Wochen und Monaten von größter Bedeutung. Vielleicht refft ihr euch auch mit anderen Nudisten Familien und habt einen großen Freundeskreis mit vielen Kindern? So kann euer Nachwuchs ganz ungeniert mit Gleichaltrigen spielen und tritt vielleicht in eure Fußstapfen. Doch all dies wird sich mit der Zeit zeigen und sollte nicht überstürzt werden. Schließlich habt ihr noch genug gemeinsame Zeit vor euch.

Eurer Verantwortung bewusst sein

Haltet euch stets vor Augen: Ihr seid die Eltern und habt eine entsprechend große Verantwortung. Letztlich geltet ihr als Vorbilder und solltet diesem Anspruch gerecht werden. Der Nachwuchs beobachtet, möchte ausprobieren und eigene Erfahrungen sammeln. Gerade Nudisten Familien haben einen Spagat zu meistern. Familiär ist alles ziemlich locker und nackt zu sein ist absolut normal. Für kleine Kinder oder Babys besteht kein Problem. Sofern der Kindergarten oder später die Schule besucht wird, gestaltet sich die Situation meist etwas komplizierter. Die Beziehungen sind komplexer, Grenzen und Gesetzmäßigkeiten müssen anerkannt werden. Als liebevolle Eltern werdet ihr hier bereits etwas Vorarbeitet leisten müssen. Nutzt eure Erfahrung bei der Erziehung und bereitet den Kleinen (die Kleine) auf das spätere Leben, jenseits der Nudisten Familien vor. So werden Unterschiede frühzeitig anerkannt, ohne dass die Kinder geschockt werden oder von anderen Kindern unerwartete Fragen gestellt bekommen.

3.99 / 5 (74 Stimmen)