Erdbeeren in der Stillzeit

Erdbeeren in der Stillzeit

Sind Erdbeeren in der Stillzeit erlaubt?

Es gibt viele Wahrheiten und Mythen rund ums Stillen. Früher meinte man, dass Frauen während der Stillzeit eine bestimmte Diät einhalten sollten. Der Grund war, dass manche Nahrungsmittel beim Baby zu Durchfall oder Blähungen im Magen führen könnten. Kohl, Zwiebeln, Schokolade oder Erdbeeren in der Stillzeit gehörten zu der Liste der Nahrungsmittel. Besonders Erdbeeren beim Stillen haben den Ruf eine Allergie auslösen zu können.

Erdbeeren während der Stillzeit schmeckt man

Alles, was die Mutter während der Stillzeit zu sich nimmt, geht auch in die Milch über zu einem gewissen Maße und der Geschmack der Muttermilch verändert sich. In der Stillzeit Erdbeeren zu essen kann das Kind schmecken. Deswegen rät man Mütter während der Stillzeit nur in Absprache mit einem Arzt Medizin einzunehmen. Auch beim Rauchen und Alkohol sollte man sich von fernhalten. Man kann ungefähr sagen, dass es 2-8 Stunden dauert bevor man die verschiedenen Stoffe in der Muttermilch auffinden kann.

Erdbeeren beim Stillen führe zu Durchfall und Ausschlag

Es ist nicht wissenschaftlich erwiesen, dass das Baby auf bestimmte Lebensmittel reagiert, die es über die Muttermilch bekommt. Daher können auch Erdbeeren während der Stillzeit gegessen werden. Manche Kinder können darauf reagieren. Im Windelbereich kann es zu einem Ausschlag mit Pickel kommen. Pickel sind oft auch eine Reaktion, die das Kind kurz nach der Geburt hat, wenn es durch die Muttermilch Hormone von der Mutter bekommt. Diese verschwinden nach einigen Tage von allein.

Manche Mütter, die in der Stillzeit Erdbeeren gegessen haben, berichten, dass es zu einer Reaktion kam. Die Symptome können Luft im Bauch sein. Es gibt jedoch keine Beweise dafür, dass man komplett auf Erdbeeren oder andere Nahrungsmittel während der Stillzeit verzichten sollten. Dies kann man auch leider nicht schon während der Schwangerschaft vorbeugen, indem man große Mengen Erdbeeren isst. In der Schwangerschaft kommt die Nahrung durch das Blut und nicht durch den Darm.

Gesunde und Abwechslungsreiche Ernährung

Im Prinzip kann man alles in der Stillzeit essen, auch Erdbeeren beim Stillen sind nicht schädlich. Eine zu große Menge an Erdbeeren kann vielleicht zu Bauchschmerzen oder Blähungen beim Baby führen. Erdbeeren während der Stillzeit sollte man also genauso essen, wie mit allen anderen Lebensmitteln – in kleinen Mengen. Lieber ein paar Erdbeeren, als ein ganzes Pfund, obwohl es verlockend sein kann.
Heute weiß man, dass die meisten Frauen sich während der Stillzeit weiterhin so ernähren können wie bisher.

Es ist viel vernünftiger seine gewohnte Kost beizubehalten, sofern diese gesund und abwechslungsreich ist. Wenn man merkt, dass das Kind auf ein bestimmtes Lebensmittel reagiert, kann man diesen weglassen. Dabei sollte man das Lebensmittel 14 Tage weglassen, um zu sehen, ob sich das Kind von der Reaktion erholt.

Erdbeeren in der Stillzeit sind erlaubt

Daher gibt es keinen Grund Erdbeeren oder ein anderes Lebensmittel wegzulassen. Es ist viel wichtiger die offiziellen Empfehlungen zur Ernährung zu befolgen. Darunter, dass man sparsam mit Zucker und Fett umgehen soll, Fisch essen und die Mahlzeiten variieren, sodass man genug Vitamine und Mineralien bekommt. Variation ist auch ein guter Schutz gegen Unverträglichkeiten oder eine Allergie beim Kind.
Daher kann man in der Stillzeit Erdbeeren in Maßen genießen.

0 / 5 (0 Stimmen)