Wie kann ich Muttermilch warmhalten?

Wie kann ich Muttermilch warmhalten?

Muttermilch hat im Prinzip die perfekte Temperatur, weil sie direkt aus der Brust gegeben wird, wo das Baby sie mit 37 Grad Körpertemperatur bekommt. Nun kann man aber auch vorsorglich abpumpen und die Muttermilch warmhalten. Aber genau hier stehen viele Mütter vor einem Problem. Sie fragen sich: Wie lange kann man Muttermilch warmhalten? Das kann gut beantwortet werden. Manchmal ist das Baby nicht sofort satt, aber voll. Das bedeutet, dass es mit Muttermilch versorgt worden ist und dann einen Rülpser machen muss. Das heißt, es muss aufstoßen.

Oft kann man nicht genau abwiegen, wie viel Muttermilch das Baby bekommen hat. Dann pumpt man es ab und füllt es in eine Flasche ab. Darin kann man die Muttermilch warmhalten. Aber dennoch braucht man auch noch ein Gerät, das dies möglich macht. Die Dauer hängt ganz davon ab, wie lange das Baby gefüttert wird. Zudem geht es darum, ob es sich um aufgewärmte Muttermilch handelt. Das bedeutet, dass die Milch bereits vor längerer Zeit abgepumpt worden ist. Man kann Muttermilch im Kühlschrank aufbewahren. Dann kann man erwärmte Muttermilch für den Nachwuchs haben. Wie lange die Milch im Kühlschrank bleibt? Es sollte nicht länger als einen oder zwei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Ansonsten kann man die Gesundheit des Kindes gefährden.

Nicht alle Mütter stillen

Muttermilch wird heute als Gut angesehen. Viele Mütter haben zu viel davon und geben es ab. Dann kann man sich damit versorgen und den eigenen Nachwuchs in den Genuss von Muttermilch kommen lassen. Natürlich muss man Muttermilch warmhalten. Wenn das Kind kalte Muttermilch bekommt, kann es Bauchweh bekommen und dann gibt es großes Geschrei. Auch unterwegs bietet sich das an. Dann kann man sich aber einen guten Behälter kaufen oder einfach ein Gerät erwerben, mit dem man die Muttermilch warmhalten kann. Abgepumpte Muttermilch kann auch in entsprechenden Thermobehältern mitgenommen werden. Die Muttermilch warmhalten kann man in diesen Behältern sehr gut, wie lange sie jedoch so warm bleibt, ist abhängig von dem Behältnis.

Es kann auch sehr schnell gehen, bis die Muttermilch abgekühlt ist. Das Muttermilch warmhalten funktioniert unterwegs auch mit einem Gerät. Man kann sich ein solches Gerät mit Anschluss für den Zigarettenanzünder im Auto kaufen. Diese Geräte für das Muttermilch warmhalten kann man günstig kaufen und man muss sie mit Wasser betreiben. Die aufgewärmte Muttermilch hat dann die ideale Trinktemperatur fürs Kind. Eine weitere Variante ist auch, kochendes Wasser für unterwegs einzupacken. Das kann man dann in einen Behälter schütten und die Flasche kurz hineinhalten. Die erwärmte Muttermilch sollte aber dringend vorab hinsichtlich ihrer Temperatur getestet werden.

Muttermilch warmhalten leicht gemacht und wie lange kann man die Muttermilch warmhalten?

Wichtig ist, dass die Muttermilch immer bei 37 Grad warmgehalten bleibt. Sie sollte nicht zu sehr erhitzt werden, um die wichtigen Vitamine darin nicht zu zerstören. Die abgepumpte Muttermilch kann in entsprechende Thermobehälter getan werden, um sie auch während einer kurzen Fahrt oder Reise warm zu halten. Die meisten Mütter kennen den Rhythmus ihrer Kinder und wissen genau, wann sie Milch benötigen. Glasfläschchen sind übrigens sinnvoller als Fläschchen aus Kunststoff. Darin lässt sich die Muttermilch auf Dauer länger warmhalten.

4 / 5 (1 Stimmen)