Abstillen mit Phytolacca

Abstillen mit Phytolacca

Du möchtest abstillen, da dein Baby zum Beispiel nur noch nachts gestillt wird oder deine produzierte Milch nicht mehr reicht und du schon mit der Flasche beifüttern musst? Es gibt hierfür einige Tipps und Mittel zur Unterstützung des Abstillens. Solltest du zu viel Milch produzieren und das Abstillen allein nicht schaffen, kannst du dir ein homöopathisches Mittel zur Hilfe nehmen: Phytolacca. Wie abstillen mit Phytolacca also?

Was ist Phytolacca zum Abstillen?

Phytolacca decandra, auch Kermesbeere genannt, stammt ursprünglich aus Nordamerika und ist eigentlich giftig. In der Homöopathie zu Globuli verarbeitet ist sie das natürlich nicht mehr und hat eine besondere Wirkung auf Drüsen und das lymphatische Gewebe. Daher wird sie zur Milchreduzierung oder zur Milcherweiterung eingesetzt. Zum Abstillen mit Phytolacca brauchst du also eine andere Dosierung als die Frauen, die zu wenig Milch produzieren und eine höhere Milchmenge zum Stillen benötigen.

Die richtige Dosierung

Phytolacca gibt es in unterschiedlichen Dosierungen. Die höher dosierten Präparate werden für einen Milchstau, eine bessere Milchbildung oder eine Brustentzündung verwendet (Phytolacca D6, D12 oder C30). Zum Abstillen eigenen sich die weniger dosierten Präparate (Phytolacca D1, D2 oder D4). Bei diesen Präparaten ist das Versiegen der Milchproduktion das Ziel. Möchtest du mit Phytolacca abstillen, solltest du 3 Globuli alle 3 Stunden einnehmen um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Homöopathie hat keine Nebenwirkungen. Solltest du trotzdem welche spüren, setz die Globuli ab und sprich eventuell mit deinem Arzt.

Wie lange dauert das Abstillen mit Phytolacca?

Wie lange du Phytolacca zum Abstillen einnehmen musst, kann man nicht klar definieren. Es kommt ganz darauf an, wie das Präparat anschlägt. Sollte es bei dir nicht die gewünschte Wirkung erzielen und die Milchbildung nicht verringern, sprich mit deiner Hebamme über eine andere Dosierung um mit Phytolacca abstillen zu können. Du kannst die Dosis erhöhen, indem du Phytolacca in kürzeren Zeitabständen nimmst oder mehr von den Globuli-Kügelchen einnimmst. Kläre dies aber auf jeden Fall mit deinem Arzt oder der Hebamme ab.

Wie abstillen mit Phytolacca?

Solltest du trotz der Einnahme von Phytolacca zu viel Milch produzieren, hast du mehrere Möglichkeiten das Abstillen zu unterstützen. Du solltest das Stillen nicht von jetzt auf gleich einfach einstellen. Still zwischendurch weiter, verringere die Stillvorgänge jedoch. Beschränke dich auf 1-2 Mal am Tag. Des Weiteren kannst du die überschüssige Milch abpumpen. Das macht Sinn, wenn du Schmerzen und Spannungen in deiner Brust fühlst und du dich unwohl fühlst. Es gibt ebenso noch die Möglichkeit des Ausstreichens der Brust. So wird per Hand überschüssige Milch abgelassen und die Spannungen werden ebenfalls verringert.

Mit Phytolacca abstillen ist eine gute Alternative, wenn du dir ohne chemische Medikamente weiterhelfen möchtest. Phytolacca zum Abstillen ist homöopathisch und hat keine Nebenwirkungen für dich oder dein Baby.

0 / 5 (0 Stimmen)