Was kann Baby mit 8 Monaten essen?

Was kann Baby mit 8 Monaten essen?

Viele Eltern fragen sich, was ihr Baby mit 8 Monaten essen kann und soll. Für einen guten Start ins Leben benötigt das Baby im ersten Lebenshalbjahr Muttermilch. Sie liefert die Nährstoffe, die das Baby braucht. Auch danach kann das Baby weiter gestillt werden. Ist das Baby 8 Monate alt, interessiert es sich meist schon für sein Umfeld und greift nach Nahrungsmitteln vom Tisch.

Einige Fragen, wie zum Beispiel welches Essen dem Baby bekommt, welche Rezepte man selber kochen und was man kaufen sollte, werden immer relevanter. Auch sind viele Eltern unsicher, welche Menge ein Baby mit acht Monaten essen sollte, um weiterhin gut zu wachsen.

Der Beikostplan

Von Ärzten und Hebammen empfohlen wird der Beikostplan. Demnach werden nach und nach Milchmalhzeiten durch Breimahlzeiten ersetzt. Beginnend ab dem 5. bis 7. Monat kann das Baby so auch ohne Zähne feste Nahrung zu sich nehmen. Empfehlenswert ist es, mit dieser Prozedur am Mittag oder Nachmittag zu beginnen. Die letzte zu ersetzende Milchmahlzeit ist morgens. Da allerdings nicht jedes Baby, das 8 Monate alt ist, einen festen Essensrhythmus entwickelt hat, kann ein Baby auch anders an die Nahrung der Erwachsenen herangeführt werden.

Essen vom Tisch

Statt kleine Mahlzeiten für das Baby zu kochen, können die Eltern auch eine kleine Menge ihres eigenen Essens für das Baby abzweigen. Wichtig ist dabei, dass man ausgewogen und gesund kocht. Außerdem sollte auf die Zugabe von Gewürzen verzichtet werden. Salz sollten die kleinen Wesen nur in einer minimalen Menge konsumieren. Es besteht natürlich auch die Option, das Baby mit fertigen Glasmahlzeiten zu füttern. Die Industrie stellt inzwischen eine große Auswahl an Breimahlzeiten zur Verfügung. Diese Mahlzeiten müssen nur erwärmt werden und schon kann das Baby damit gefüttert werden.

Es gibt einige Lebensmittel, die ein Baby mit 8 Monaten nicht essen sollte. Dazu zählen Kuhmilch, Nüsse, Honig und zu saure Obst- und Gemüsesorten. Wegen des erhöhten Salmonellenrisikos sollte auch auf Rohmilchspeisen verzichtet werden. Genauso wenig sollte ein Baby mit rohen Eiern gefüttert werden. Durch deren hohen Fettgehalt ist auch von Wurstwaren abzuraten. Auch wenn es gern möchte, ein Baby mit 8 Monaten sollte keinen Zucker essen. Das Kariesrisiko ist zu hoch. Morgens einen Saft zum Frühstück zu geben ist zwar verlockend, Wasser ohne Kohlensäure oder ungesüßte Tees sind jedoch für das Baby gesünder. Auch der Keks am Nachmittag muss nicht unbedingt sein.

Trotz all der Verbote ist es durchaus ratsam, das Baby am Familienessen zu beteiligen und ihm kleine Portionen vom Tisch zu geben. Auch ohne Zähne kann ein Baby mit 8 Monaten essen, was auch die Großen bekommen. Nicht alles muss vorgekaut oder püriert werden. Es gibt viele Rezepte zum selber kochen mit Speisen, die der ganzen Familie schmecken und die ein Baby mit acht Monaten essen kann.

Was genau ein Baby mit acht Monaten essen kann, hängt letztlich vom Kind ab. Manch ein Baby hat vielleicht schon Zähne, ein anderes will fast ausschließlich Muttermilch. Und auch wenn das Baby schon 8 Monate alt ist, ist es wichtig, sich Zeit zu nehmen und auf seine Bedürfnisse einzugehen.

4.57 / 5 (14 Stimmen)