Natürliche Verhütung durch Temperaturmessung

Natuerliche Verhuetung durch Temperaturmessung

Um eine Schwangerschaft zu verhindern, gibt es heutzutage einige Möglichkeiten. Über die Antibabypille, die Spirale, die Hormonspritze bis hin zu natürlichen Verhütungsmethoden. Wir möchten dir die natürliche Verhütungsmethode durch Temperaturmessung näher bringen und einige Fragen zu diesem neuen Trend beantworten. Vielleicht kommt die Verhütung mit Temperatur-Methode ja auch für dich in Frage?

Der neue Trend – Verhütung mit Temperatur

Bei der Temperaturmethode bestimmt man, anhand der eigenen Körpertemperatur, die fruchtbaren oder unfruchtbaren Tage während eines Menstruationszyklus. Deine Temperatur verändert sich im Laufe deines Zyklus. Deshalb ist es möglich den Zeitpunkt deines Eisprunges, sowie deine fruchtbaren Tage durch die Temperaturmessungen zu ermitteln. Während deines Eisprungs und den fruchtbaren Tagen, ist die Temperatur im Inneren des Körpers (Basaltemperatur) höher als sonst. Wenn deine Körpertemperatur an drei aufeinander folgenden Tagen um 0,2 Grad höher ist als sonst, kannst du davon ausgehen, dass der Eisprung stattgefunden hat. Wenn du durch eine Temperaturmessung verhüten möchtest, brauchst du ein gutes Körperbewusstsein, einen geregelten Tagesablauf, einen regelmäßigen Zyklus und eine ausgewogene Ernährung.

Kleine Helfer für die natürliche Verhütung

Natürlich kannst du deine Körpertemperatur mit einem handelsüblichen Temperaturmessgerät (Fieberthermometer) und persönlichen Notizen kontrollieren und analysieren. Zur genaueren Kontrolle deiner Basaltemperatur gibt es jedoch so genannte Verhütungscomputer. Mit diesem Verhütungscomputer kannst du deine Temperatur messen und dir deine fruchtbaren Tage analysieren lassen. Neben dem Verhütungscomputer gibt es auch einige Apps zum Verhüten über die Temperatur. Einige dieser Apps gibt es inklusive eines Thermometers oder eines Armbands. Die App speichert so alle Temperaturen, die über das Thermometer/Armband ermittelt wurden und analysiert dir ebenfalls deine fruchtbaren Tage. In der Anwendung verhalten sich die Apps mit dem Thermometer oder dem Armband relativ ähnlich.

Vorteile und Nachteile der Verhütung mit Temperatur

Im Internet findet ein reger Austausch von Frauen statt, die ihre persönliche Erfahrung mit der natürlichen Verhütung schildern. Wenn du auf diese Methode zurück greifen möchtest und über eine Temperaturmessung verhüten möchtest, solltest du dir über die Vor- und Nachteile im Klaren sein.

Vorteile

Du setzt dich keinen künstlichen Hormonen mehr aus und lernst deinen Körper besser kennen. Auch ist es für dich und deinen Partner ein toller Weg, die Verhütung gemeinsam zu planen.

Nachteile

Bevor die natürliche Verhütung sicher angewandt werden kann, brauchst du Übung und Zeit und musst für deine fruchtbaren Tage andere Verhütungsmittel verwenden, da hier die Temperaturmethode natürlich nicht greifen kann. Dein Zyklus kann durch verschiedene Faktoren beeinträchtigt werden (Reisen, Alkohol, Medikamente…) und deine spontane Sexualität wird eingeschränkt. Die Temperaturmessung über das Armband oder das Thermometer der Apps, kann zudem ungenau sein.

Fazit

Das Verhüten über die Temperatur ist eine gute Alternative zur Verhütung mit künstlichen Hormonen. Wenn du durch eine Temperaturmessung verhüten möchtest, solltest du dir sicher sein, die Anwendung der Methode gut in deinen Alltag integrieren zu können. Mache hier vorher deine eigene Erfahrung mit dem Temperaturmessgerät, der Temperaturmessung, der Analyse (App, Verhütungscomputer, persönliche Notizen) und sei dir zu 100% sicher, dass das Verhüten über die Temperatur für dich in Frage kommt und umsetzbar ist.

0 / 5 (0 Stimmen)