Gewichtszunahme durch Desogestrel?

Gewichtszunahme durch Desogestrel?

Bei Desogestrel handelt es sich um eine östrogenfreie Pille, die mit nur einem Wirkstoff auskommt. Eine Minipille, die ihre Wirkung durch Gestagen erhält. Letzteres ist ein künstlich hergestelltes Gestagen und gehört der dritten Generation an.

Gewichtszunahme durch Desogestrel

Falls jemand durch Desogestrel eine Gewichtszunahme wahrnimmt, wird diese Person wahrscheinlich nicht so begeistert sein. Doch dabei handelt es sich um eine der Nebenwirkungen der Pille. Allerdings ist das häufiger bei anderen Pillen zu verzeichnen als das bei dieser Pille der Fall ist. Allerdings sollte der Beipackzettel genau gelesen werden, da es noch anderen Nebenwirkungen gibt. So kann es auch zu Blutungen kommen, wobei Frauen mit zu hohem Blutdruck aufatmen können. Denn dieser wird nicht beeinflusst, doch der Appetit kann durch die Einnahme der Pille gesteigert werden. Hier sollte dann auf das Essverhalten geachtet werden, wobei es noch eine Möglichkeit gibt. Eine Gewichtszunahme durch Desogestrel kann auch durch Einlagerungen von Wasser kommen. Das muss mit einem Arzt abgeklärt werden.

Von einem erhöhten Brustkrebsrisiko ist nichts im Beipackzettel enthalten, doch auch hierüber wird der Arzt informieren können. Dabei ist die Erfahrung der Frauen durchweg positiv, da nur wenige durch Desogestrel eine Gewichtszunahme hatten. Dabei wird Desogestrel auch als Stillpille bezeichnet, da die Muttermilch und ihre guten Eigenschaften nicht beeinflusst werden. Ein Vorteil, den viele junge Mütter zu schätzen wissen. Doch Desogestrel hat noch andere Vorteile und nicht nur als Stillpille. Denn hierbei muss nicht immer auf die Uhr geschaut werden, wann die Einnahme erfolgen soll. Aus diesem Grund wird die Pille gerne eingenommen, wobei natürlich die Nebenwirkungen manchmal schon abschrecken. Gerade wenn es um Desogestrel und eine etwaige Gewichtszunahme geht.

Minipille nur auf Rezept erhältlich

Bevor diese Pille verschrieben wird, sollte vorher mit den Arzt gesprochen werden. Gerade wenn es um das Thema etwaige Gewichtszunahme durch Desogestrel geht, kann das bei übergewichtigen Frauen sehr wichtig sein. Natürlich kann viel über die Ernährung geregelt werden, was die Erfahrung schon häufiger gezeigt hat. Sollte es zu Blutungen kommen, muss ebenfalls der Arzt aufgesucht werden. Allerdings sind diese Blutungen nur am Anfang der Einnahme der Pille zu verzeichnen, wobei der Blutdruck direkt nicht beeinflusst wird. Das ist gerade für Frauen mit eine hohen Blutdruck ein wichtiger Aspekt, denn die Verhütung ist hier häufig sehr schwer.

Ein gesteigerter Appetit kann auch bei anderen Pillen der Fall sein und somit wäre eine Gewichtszunahme durch Desogestrel kein Ausnahmefall. Eine Gewichtszunahme kann bei einer Einnahme von Desogestrel ergo zu den Nebenwirkungen gehören. Die Minipille oder auch Stillpille ist für viele Frauen eine gute Alternative zu der herkömmlichen Pille. Selbstverständlich muss der Beipackzettel immer gelesen werden, wo auch die Blutungen erwähnt werden. Ob es ein erhöhtes Brustkrebsrisiko gibt, darüber allerdings ist bisher nichts bekannt.

1 / 5 (1 Stimmen)