Erster Flug mit Kleinkind? Wie kann ich mein Kind auf einen Flug vorbereiten? 63 Tipps

Kleinkind erster Flug - Tipps

Die Vorfreude auf den ersten Familienflug kann mit einem Kleinkind schnell von Fragen und Unsicherheiten begleitet sein. Es ist wichtig, dass sowohl Eltern als auch das Kind gut vorbereitet sind, um den Flug stressfrei und angenehm zu gestalten. Hier sind einige Tipps, wie Sie Ihr Kind auf einen Flug vorbereiten können:

  1. Buchen Sie einen passenden Flug: Wählen Sie eine Flugzeit, die gut in den Schlaf- oder Essensrhythmus Ihres Kindes passt. Direktflüge sind in der Regel weniger stressig als Flüge mit Zwischenstopps.
  2. Sitzplatzwahl: Informieren Sie sich im Voraus über die Sitzplatzoptionen und wählen Sie einen Platz aus, der für Ihre Familie geeignet ist. Ein Fensterplatz kann zum Beispiel interessant für Ihr Kind sein, da es die Aussicht genießen kann.
  3. Packen Sie das Handgepäck sorgfältig: Nehmen Sie genügend Windeln, Feuchttücher, Kleidung und Snacks mit. Auch Spielzeug, Bücher und Kopfhörer können hilfreich sein, um Ihr Kind während des Fluges zu beschäftigen.
  4. Flughafen und Sicherheitskontrolle: Informieren Sie sich über die Richtlinien des Flughafens und der Fluggesellschaft bezüglich des Handgepäcks, der Flüssigkeiten und der Sicherheitskontrollen. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Zeit für Check-in und Sicherheitskontrolle einplanen.
  5. Kommunikation mit dem Kind: Erklären Sie Ihrem Kind vorab, was es auf dem Flug erwartet. Besprechen Sie die Flugzeugregeln, das Tragen des Sicherheitsgurts und wie auf Turbulenzen reagiert werden kann.
  6. Essen und Trinken: Sorgen Sie für ausreichend Flüssigkeitszufuhr während des Fluges. Bringen Sie Snacks mit, die Ihr Kind gerne isst, und vermeiden Sie zu zuckerhaltige Lebensmittel, um übermäßige Energie zu vermeiden.
  7. Druckausgleich: Geben Sie Ihrem Kind während des Starts und der Landung etwas zu trinken oder lassen Sie es an einem Schnuller saugen, um den Druckausgleich im Ohr zu unterstützen.
  8. Unterhaltung an Bord: Bringen Sie Bücher, Rätselhefte, Zeichenmaterial oder elektronische Geräte mit, um Ihr Kind während des Fluges zu beschäftigen. Vermeiden Sie jedoch übermäßige Bildschirmzeit.
  9. Entspannungstechniken: Wenn Ihr Kind während des Fluges unruhig wird, probieren Sie beruhigende Techniken wie Singen, Vorlesen oder sanftes Massieren aus, um es zu beruhigen.
  10. Ruhe bewahren: Bleiben Sie ruhig und gelassen, auch wenn Ihr Kind unruhig wird. Versuchen Sie, sich selbst zu entspannen und positive Energie auszustrahlen.

Mit einer guten Vorbereitung und einer positiven Einstellung können Sie den ersten Flug mit Ihrem Kleinkind zu einer angenehmen Erfahrung machen. Denken Sie daran, dass jedes Kind unterschiedlich ist, und passen Sie Ihre Vorgehensweise an die Bedürfnisse und das Verhalten Ihres Kindes an. Hier sind weitere Tipps, um den Flug mit einem Kleinkind angenehm zu gestalten:

  1. Zeitliche Planung: Planen Sie genügend Zeit für den Check-in, die Sicherheitskontrolle und das Boarding ein. Dadurch vermeiden Sie zusätzlichen Stress und Hektik.
  2. Sitzplatz mit extra Beinfreiheit: Wenn möglich, wählen Sie einen Sitzplatz mit etwas mehr Beinfreiheit, z. B. einen Platz in der Nähe eines Notausgangs oder in einer Reihe mit mehr Platz für die Beine.
  3. Kinderwagen und Babytrage: Informieren Sie sich im Voraus über die Richtlinien der Fluggesellschaft bezüglich des Mitführens von Kinderwagen und Babytragen. Diese können Ihnen helfen, das Kind bequem durch den Flughafen zu transportieren.
  4. Flughafenangebote nutzen: Viele Flughäfen bieten Familienbereiche, Spielplätze oder spezielle Einrichtungen für Kinder an. Nutzen Sie diese, um vor dem Flug etwas Zeit zum Spielen und Entspannen zu haben.
  5. Familiensitzbereich im Flugzeug: Manche Fluggesellschaften bieten spezielle Sitzbereiche an, in denen Familien mit kleinen Kindern zusammen sitzen können. Informieren Sie sich im Voraus über diese Optionen.
  6. Ohrstöpsel oder Kopfhörer: Geben Sie Ihrem Kind Ohrstöpsel oder Kopfhörer, um Lärmpegel während des Fluges zu reduzieren. Dies kann insbesondere bei lauten Geräuschen wie dem Motorengeräusch hilfreich sein.
  7. Wickelmöglichkeiten an Bord: Informieren Sie sich über die Wickelmöglichkeiten an Bord des Flugzeuges. Einige Flugzeuge verfügen über Wickeltische in den Toiletten.
  8. Medizinische Versorgung: Nehmen Sie bei Bedarf Medikamente oder Hilfsmittel mit, die Ihr Kind während des Fluges benötigen könnte, z. B. gegen Übelkeit oder Ohrenschmerzen.
  9. Kinderfreundliche Airlines: Informieren Sie sich über Fluggesellschaften, die kinderfreundliche Dienstleistungen anbieten, wie z. B. spezielle Kindermenüs oder Unterhaltungsangebote für Kinder.
  10. Flexibilität bei der Planung: Seien Sie flexibel und passen Sie Ihre Pläne an die Bedürfnisse Ihres Kindes an. Pausen oder kurze Spaziergänge im Flugzeuggang können helfen, überschüssige Energie abzubauen.
  11. Austausch mit anderen Eltern: Nutzen Sie Online-Foren oder soziale Netzwerke, um sich mit anderen Eltern auszutauschen, die bereits Erfahrungen mit Flugreisen mit Kindern gemacht haben. Sie können wertvolle Tipps und Ratschläge geben.
  12. Beruhigungsmittel für Kinder: Sprechen Sie gegebenenfalls mit Ihrem Kinderarzt über die Möglichkeit, beruhigende Mittel für Ihr Kind mitzunehmen. Beachten Sie jedoch, dass dies nur in bestimmten Fällen empfohlen wird und nur auf ärztliche Anweisung erfolgen sollte.
  13. Sicherheitshinweise beachten: Befolgen Sie die Sicherheitshinweise der Flugbegleiter während des Fluges. Bringen Sie Ihrem Kind bei, wie es den Sicherheitsgurt korrekt anlegt und was im Notfall zu tun ist.
  14. Snacks und Getränke: Nehmen Sie ausreichend Snacks und Getränke für Ihr Kind mit, um es während des Fluges zu versorgen. Vermeiden Sie jedoch zu viele zuckerhaltige Lebensmittel, um übermäßige Energie zu vermeiden.
  15. Veränderungen der Ohren: Erklären Sie Ihrem Kind, dass es beim Starten und Landen des Flugzeugs zu Veränderungen im Druck auf den Ohren kommen kann. Zeigen Sie ihm, wie man den Druck ausgleicht, z. B. durch Kauen, Gähnen oder Trinken.
  16. Spielzeug und Unterhaltung: Packen Sie das Lieblingsspielzeug Ihres Kindes ein, um es während des Fluges zu beschäftigen. Bücher, Malbücher oder kleine Rätsel können ebenfalls unterhaltsam sein.
  17. Ruhezeiten berücksichtigen: Planen Sie Ruhezeiten während des Fluges ein, insbesondere wenn Ihr Kind noch ein Nickerchen macht. Bringen Sie eine leichte Decke oder ein Kissen mit, um es bequem zu machen.
  18. Kleidung für den Flug: Wählen Sie bequeme Kleidung für Ihr Kind, die den Klimabedingungen im Flugzeug entspricht. Schichten sind ideal, da sie je nach Temperatur angepasst werden können.
  19. Vorab Sitzplatzreservierung: Erkundigen Sie sich bei der Fluggesellschaft, ob es möglich ist, Sitzplätze im Voraus zu reservieren. Dadurch können Sie sicherstellen, dass Ihre Familie zusammen sitzt.
  20. Flugmodus für elektronische Geräte: Stellen Sie sicher, dass Ihre elektronischen Geräte während des Fluges in den Flugmodus versetzt sind, um Störungen des Bordfunksystems zu vermeiden.
  21. Geduld bewahren: Behalten Sie während des Fluges Geduld und bleiben Sie ruhig, wenn Ihr Kind unruhig wird. Zeigen Sie Verständnis für seine Bedürfnisse und helfen Sie ihm, sich zu beruhigen.
  22. Positive Einstellung vermitteln: Verbreiten Sie eine positive Einstellung und Vorfreude auf den Flug, um Ihrem Kind Sicherheit und Vertrauen zu geben.
  23. Bewegung an Bord: Ermutigen Sie Ihr Kind, sich im Flugzeug zu bewegen, wenn dies möglich ist. Kurze Spaziergänge oder Dehnübungen können dazu beitragen, überschüssige Energie abzubauen.
  24. Spielgruppen im Flugzeug: Machen Sie Ihrem Kind klar, dass es auch andere Kinder an Bord geben könnte. Ermutigen Sie es, neue Freundschaften zu knüpfen und sich während des Fluges zu unterhalten.
  25. Spielzeit vor dem Flug: Verbringen Sie vor dem Flug etwas Zeit mit Spielen und Toben, um die Energie Ihres Kindes zu reduzieren und es entspannter zu machen.
  26. Familienfreundliche Reiseziele: Wählen Sie Reiseziele aus, die für Familien mit Kleinkindern geeignet sind. Informieren Sie sich über kinderfreundliche Aktivitäten und Einrichtungen am Zielort, um sicherzustellen, dass Ihr Kind sich auch während der Reise gut unterhalten kann.
  27. Online-Check-in: Nutzen Sie die Möglichkeit des Online-Check-ins, um Zeit am Flughafen zu sparen und lange Warteschlangen zu vermeiden.
  28. Reiseversicherung: Prüfen Sie, ob Ihre Reiseversicherung auch Leistungen für Kinder beinhaltet. Informieren Sie sich über eventuelle Zusatzversicherungen für medizinische Notfälle oder Reiserücktritt.
  29. Notfallkontakte: Notieren Sie sich wichtige Notfallkontakte, sowohl am Abflug- als auch am Zielort. Behalten Sie diese Informationen griffbereit, falls Sie diese benötigen sollten.
  30. Ruhe und Entspannung: Machen Sie sich bewusst, dass Reisen mit Kindern manchmal stressig sein kann. Nehmen Sie sich selbst Momente der Ruhe und Entspannung, um Ihre eigenen Energiereserven aufzuladen.
  31. Lernspiele und Aktivitäten: Packen Sie Lernspiele, Rätsel oder Malbücher ein, um das Kind während des Fluges zu beschäftigen und gleichzeitig seine kognitive Entwicklung zu fördern.
  32. Mitgebrachte Snacks: Achten Sie darauf, dass die mitgebrachten Snacks den Sicherheitsbestimmungen entsprechen und erlaubt sind. Vermeiden Sie flüssige oder klebrige Lebensmittel, um Missgeschicke zu vermeiden.
  33. Reisedokumente und Ausweise: Vergewissern Sie sich, dass Sie alle erforderlichen Reisedokumente, wie Pässe, Personalausweise und Visa, sowohl für sich selbst als auch für Ihr Kind dabei haben.
  34. Notwendige Medikamente: Packen Sie alle erforderlichen Medikamente und eine Kopie des ärztlichen Rezepts ein. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Vorräte für die Dauer der Reise haben.
  35. Unterhaltungsmöglichkeiten: Informieren Sie sich über die Unterhaltungsmöglichkeiten an Bord des Flugzeugs, wie zum Beispiel Filme, Musik oder Spiele, die für Kinder geeignet sind.
  36. Reiseproviant: Nehmen Sie ausreichend Proviant für das Kind mit, der auch während des Fluges gereicht werden kann. Achten Sie auf gesunde und nahrhafte Snacks, um das Kind zu versorgen.
  37. Überraschungsgeschenke: Packen Sie kleine Überraschungsgeschenke ein, die Sie während des Fluges hervorbringen können, um das Kind zu überraschen und bei Laune zu halten.
  38. Kommunikation mit dem Flugpersonal: Scheuen Sie sich nicht, das Flugpersonal um Hilfe oder Unterstützung zu bitten, wenn Sie diese benötigen. Sie sind erfahren im Umgang mit Kindern und stehen Ihnen gerne zur Seite.
  39. Entspannte Einstellung: Versuchen Sie, eine entspannte und positive Einstellung zum Flug zu haben. Kinder spüren Ihre Stimmung und werden sich eher beruhigen, wenn Sie selbst ruhig und gelassen bleiben.
  40. Belohnungssystem: Überlegen Sie sich ein Belohnungssystem für Ihr Kind, um es zu motivieren und zu loben, wenn es sich während des Fluges gut verhält. Dies kann dazu beitragen, dass das Kind sich angemessen verhält und positive Verhaltensweisen zeigt.
  41. Beschäftigungspakete vorbereiten: Bereiten Sie kleine Beschäftigungspakete vor, die verschiedene Aktivitäten wie Rätsel, Malvorlagen und kleine Spielzeuge enthalten. Diese können während des Fluges als Überraschung für Ihr Kind dienen.
  42. Flugzeuggeräusche erklären: Erklären Sie Ihrem Kind im Voraus, dass es während des Fluges verschiedene Geräusche wie das Motorengeräusch oder das Aufsetzen des Flugzeugs hören wird. Beruhigen Sie es und erklären Sie, dass diese Geräusche normal sind.
  43. Familienbereiche am Flughafen nutzen: Informieren Sie sich über spezielle Familienbereiche oder Spielbereiche am Flughafen, wo sich Ihr Kind vor dem Flug austoben und spielen kann.
  44. Gesunde Snacks für den Flug: Packen Sie gesunde Snacks wie Obst, Gemüsesticks oder Nüsse ein, um Ihr Kind während des Fluges mit nährstoffreichen Lebensmitteln zu versorgen.
  45. Hörbuch oder Hörspiel mitnehmen: Laden Sie im Voraus ein Hörbuch oder ein Hörspiel auf Ihr Smartphone oder Tablet herunter, um Ihr Kind während des Fluges zu unterhalten.
  46. Spielzeug leihen: Falls Ihr Kind ein bestimmtes Spielzeug liebt, das zu groß oder unpraktisch ist, um es mitzunehmen, erkundigen Sie sich, ob Sie es am Zielort ausleihen können, um Ihrem Kind vertraute Spielmöglichkeiten zu bieten.
  47. Lieblingskuscheltier oder Decke dabei haben: Nehmen Sie das Lieblingskuscheltier oder die Lieblingsdecke Ihres Kindes mit, um ihm ein Gefühl von Sicherheit und Komfort während des Fluges zu geben.
  48. Kleine Übungen im Sitzen: Zeigen Sie Ihrem Kind einfache Übungen, die es im Sitzen ausführen kann, um die Durchblutung anzuregen und Bewegung während des Fluges zu ermöglichen.
  49. Vertraute Gerüche: Bringen Sie ein kleines Stoffstück oder einen Duft, der vertraut riecht, mit auf den Flug, um Ihrem Kind ein beruhigendes Gefühl von Vertrautheit zu geben.
  50. Flexibel bleiben: Seien Sie bereit, Ihre Pläne anzupassen und flexibel zu sein, wenn es um den Flug mit einem Kleinkind geht. Manchmal erfordern unvorhergesehene Umstände spontane Entscheidungen und Anpassungen.
  51. Reiseapotheke für Kinder: Packen Sie eine kleine Reiseapotheke mit wichtigen Medikamenten, Verbandsmaterial und anderen Notwendigkeiten ein, falls Ihr Kind während des Fluges krank wird oder Verletzungen erleidet.
  52. Mit anderen Eltern sprechen: Nutzen Sie die Gelegenheit, mit anderen Eltern zu sprechen, die bereits Erfahrungen mit Flugreisen mit Kindern gemacht haben. Sie können wertvolle Tipps und Ratschläge teilen.
  53. Bequeme Schuhe tragen: Achten Sie darauf, dass Ihr Kind bequeme Schuhe trägt, die sich leicht an- und ausziehen lassen, da sie während des Fluges möglicherweise mehrmals abgenommen
4.43 / 5 (7 Stimmen)